Komoot – Fahrrad & Wander-Navi

Redaktion 6. Juli 2012 0 Kommentar(e)
Komoot – Fahrrad & Wander-Navi Androidmag.de 4 4 Sterne

Nie mehr wieder die Orientierung verlieren! Komoot ist der ideale Begleiter für alle Outdoor-Fans. (Kostenlos)

Gut geplant ist halb gewonnen

Jetzt reden wir mal ein ernstes Wörtchen mit dem inneren Schweinehund, denn ein wenig Bewegung hat noch niemandem geschadet. Ihr konntet euch bisher jedoch nur zögerlich motivieren? Dann stellen wir euch heute einen Motivationstrainer der etwas anderen Art vor. Die Fahrrad- und Wandernavi App mit dem etwas irreführenden Namen „Komoot“ plant verlässlich jede Outdoor-Route und bringt euch sicher über Stock und Stein. Nachdem ihr die App auf eurem Gerät gestartet habt, müsst ihr euch bei Komoot registrieren. Das ist relativ kurz sowie schmerzlos und vor allem praktisch. Denn so könnt ihr eure Daten nicht nur speichern, sondern auch immer über die Website abrufen und mit eurem mobilen Endgerät synchronisieren.

Praktisches Feature: die Sprachnavigation.

Im App-Menü stehen anschließend 4 verschiedene Funktionen zur Verfügung: „Tour planen“, „Meine Position“, „Mein Komoot“ und „Regionen“. Herzstück der App ist natürlich der Tourplaner und hier hat man die Wahl zwischen einer Rundtour oder einer Route, bei der man Start und Ziel selbst eingibt. Die eigene Position ist dank GPS schnell gefunden und wer noch mal alle seine absolvierten Routen ansehen möchte, der kann das unter dem Menüpunkt „Mein Komoot“ tun. Tipp: unbedingt vor der ersten Routenberechnung bei „Regionen“ die eigene Umgebung freischalten.

Unterwegs mit Komoot

Komoot berechnet beliebige Touren in der Umgebung – dazu muss man die App aber mit persönlichen Angaben füttern. Man muss festlegen, ob man Wandern, Radfahren, Mountainbiken oder eine Bergtour machen will, außerdem sollte man die eigene Kondition eintragen (die Skala reicht hier von „untrainiert“ bis „Profi“). Zu guter Letzt kann man auch eingeben, wie lange man unterwegs sein möchte. Und dann geht es endlich los: Komoot schlägt verschiedene Routen vor, die dem Anforderungsprofil entsprechen.

Hat man sich für eine Strecke entschieden, öffnet sich nach kurzer Zeit die Karte und die Navigation startet. Wer auf seinem Weg verschiedene Sehenswürdigkeiten bewundern möchte, kann diese über die Suchfunktion anzeigen.

Die Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung werden direkt von Wikipedia übernommen.

Fazit

Komoot ist eine praktische Navigations-App, die sehr stabil funktioniert. Der Routenplaner arbeitet verlässlich und die vorgeschlagenen Touren sind, je nach Gebiet, durchwegs attraktiv. Den Punkteabzug in der Wertung gibt es für die kostenpflichtige Ergänzung der Regionen, dafür muss man nämlich ganz schön tief in die Tasche greifen.

  • Die eigene Region kann man kostenlos freischalten.
  • Interessante Routen
  • Das Hinzufügen von weiteren Regionen ist ziemlich kostspielig.
  • Die Balken zum Einstellen der Kondition reagieren teilweise etwas schwerfällig.

[appaware-app pname=’de.komoot.android‘ qrcode=’true‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen