MANUGANU

22. März 2013 0 Kommentar(e)
MANUGANU Androidmag.de 5 5 Sterne

Endless-Runner sind der Boom im Play Store. Pitfall, Temple Run, Catcha Catcha Aliens uvm. beweisen es. Manuganu will vor indianischer Kulisse ebenfalls zu den Best Runnern aufschließen (kostenlos).

Manuganu_main

Du bist ein kleiner Indianer-Junge, der in 30 Level ins Ziel geleitet werden will. Dabei muss er laufen, springen, klettern und gleiten. Das alles klingt sehr vertraut. Du tippst auf den Start-Button und schon setzt sich der kleine Indianer in Bewegung. Du musst in der Folge nur noch rechtzeitig den Sprung-Button drücken, um auf diverse Plattformen zu springen und dort die Medaillen einzusammeln. Doch so einfach ist es nicht. So musst du etwa auch Schluchten hochklettern, was dir durch mehrmaliges Tippen auf den Sprung-Button noch leidlich gelingen mag.

Stop and Go

Doch Manuganu wartet noch mit einer weiteren Besonderheit auf: mit einem Stopp-Button. Diesen drückst du, um beispielsweise vor schwingenden Hämmern stehenzubleiben und den richtigen Zeitpunkt zum Weiterlaufen abzuwarten. Es gibt neben schwingenden Hämmern aber noch viel weitere Gemeinheiten, wie etwa Stacheln und Monster, denen du aus dem Weg gehen solltest. Im Laufe der Zeit erlangst du weitere Fähigkeiten, so kannst du etwa Steinplatten zertrümmern, schweben oder Seile hochklettern.

Das Spiel läuft keineswegs linear ab, vielmehr hast du häufig die Wahl zwischen zwei Wegen, selbst die Richtung kannst du wechseln. Langeweile kommt nicht auf, immerhin sollst du pro Levels drei Missionen erfüllen, wie zum Beispiel eine vorgegebene Anzahl an Medaillen einsammeln, oder das Ziel in einer vorgegebenen Zeit erreichen.

Du bist in diesem 3D-Side-Scroller ein kleiner Indianer-Junge, der in 30 Level Richtung Ziel läuft, hüpft und klettert.

Du bist in diesem 3D-Side-Scroller ein kleiner Indianer-Junge, der in 30 Level Richtung Ziel läuft, hüpft und klettert.

Fazit

Manuganu ist ein spannender 3D Side-Scroller mit ausgezeichneter Grafik, intuitiver Steuerung und vielen Herausforderungen. Alper Sarikaya hat neben Gravity Project einen weiteren einzigartigen 3D-Platformer auf den Markt geworfen, der den Großen durchaus Paroli bieten kann.

Video

[pb-app-box pname=’com.Alper.Manuganu‘ name=’MANUGANU‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen