App-Review: Disney Crossy Road

Tam Hanna 23. April 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Disney Crossy Road Androidmag.de 4 4 Sterne

In Crossy Roads musstest du einem Huhn dabei helfen, eine Straße zu überqueren. Nun gibt es einen Nachfolger, in dem du in die Rolle diverser Disneyfiguren schlüpfst. (kostenlos, mit mäßigen In-App-Käufen)

Unbenannt-2

Die grundlegende Spielhandlung wurde im Vergleich zum Vorbild nicht verändert. Deine Aufgabe besteht darin, so weit wie möglich nach vorne zu streben. Das Erreichen dieses hehren Ziels wird durch diverse Hindernisse erschwert. So viel sei verraten: Die über den Bildschirm rasende Hochgeschwindigkeitszüge sind dabei noch von der friedlichen Sorte.

Sehr umfangreich

Disney Crossy Roads enthält acht verschiedene Welten, die diverse Gemeinheiten bereithalten. Plötzlich auftauchende Gnu-Horden verwandeln deine Spielfigur beispielsweise in eine flache Flunder, was dich zum Neustart des betreffenden Levels zwingt.

Als zusätzliche Herausforderung reichert das Spiel die zufällig generierten Umgebungen mit diversen Power-Ups an, die Spezialkräfte freisetzen. Leider sind dazu oft recht aufwändige Sprungfolgen notwendig, die sowohl schnelle Reaktionsfähigkeit als auch gute Nerven und eine gehörige Portion Risikobereitschaft voraussetzen.

Screenshot_2016-04-12-05-04-02

8 Bit, nicht mehr!

Disney bediente sich bei der Entwicklung dieses Spiels der Dienste des Entwicklers, der für den ursprünglichen Hit zuständig war. Dank des größeren Budgets ist die Hintergrundmusik noch besser und die bewusst im Pixelstil gehaltenen Grafiken sind liebevoll animiert. Die simple Steuerung erfolgt nach wie vor über Wischgesten.

Die ursprüngliche Version von Disney Crossy Road enthält anfangs als Charakter nur Micky Mouse. Weitere Persönlichkeiten wollen in einer Lotterie freigeschaltet werden. Pro Tag kommst du damit in den Genuss von ein bis zwei neue Figuren, die allerdings zufällig ausgewählt sind.

Screenshot_2016-04-12-05-04-021

Fazit

Wer sich am Original-Crossy Roads noch nicht sattgezockt hat, findet in Disney Crossy Road einen würdigen Nachfolger. Dank des hohen Schwierigkeitsgrads ist Frustrationstoleranz wichtig. Für Kleinkinder und ungeduldige Zeitgenossen ist das Spiel aus diesem Grund wenig geeignet.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil