Futurama: Game of Drones

Tam Hanna 13. März 2016 0 Kommentar(e)
Futurama: Game of Drones Androidmag.de 4 4 Sterne

Dieses von Candy Crush inspirierte Gelegenheitsspiel ist in der Welt des Comics Futurama angesiedelt. (kostenlos, mit aggressiven In-App-Käufen)

Futurama_main

Die Hintergrundgeschichte des Spiels ist schnell erklärt. Professor Farnsworth hat beschlossen, in einer seiner Firmen in Zukunft auf Lieferdrohnen zu setzen. Leider erweisen sich diese als in höchstem Maße unbotmäßig – sie wollen erst eingesammelt werden, bevor sie sich an die Arbeit machen. Dazu bist du auserkoren.

Futurama_sc1

Drei sollt ihr sein

Das Spielkonzept von Futurama ist schnell erklärt. Du überblickst ein aus Sechsecken zusammengestelltes Spielfeld, in dem am Anfang jeder Mission verschiedenfarbige Drohnen verteilt sind. Das Hin- und Herschieben der Drohnen erlaubt das Bilden größerer Felder von gleichartigen Elementen.

Diese verschwinden daraufhin vom Bildschirm und füllen den auf der Oberseite eingeblendeten Drohnenzähler auf. Deine Aufgabe besteht darin, bis zum Verbrauch aller erlaubten Züge die vom Professor vorgegebenen Drohnen zur Gänze abzuernten und die Mission so zu erfüllen.

Diverse Power-Ups

Die Spielmechanik der von Match-3-Games ist hinreichend erforscht. Futurama bietet – wie andere Genrevertreter – die Möglichkeit, diverse Power-ups freizuschalten. Wenn du die Drohnen in Vierer- oder gar Fünferschritten einsammelst, reißen sie schon mal ihre im Umfeld befindlichen Kollegen mit.

Zudem gibt es natürlich auch diverse Power-ups, die du vor dem Start eines Levels aktivieren kannst. Leider zeigt sich der Entwickler von der gierigen Seite: viele Missionen lassen sich nur mit Echtgeldeinsatz erfolgreich beenden.

Futurama_sc2

Der Hersteller Wooga ist seit Jahren im Spielebereich tätig. Daraus folgt, dass sich das Unternehmen kein technisch schlechtes Spiel erlauben kann – Sound, Grafik und Steuerung von Futurama bieten insofern auch keinerlei Anlass zur Kritik

Fazit

Wenn du dich an Candy Crush und Co sattgezockt hast oder ein Fan der Futurama-Comicserie bist, findest du hier eine attraktive Alternative für zwischendurch. Die Monetisierung per In-App-Kauf wird in höheren Levels allerdings recht lästig.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit für Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur Verfügung.