Geheimakte Tunguska

Tam Hanna 4. Januar 2015 0 Kommentar(e)
Geheimakte Tunguska Androidmag.de 5 5 Sterne

Das plötzliche Verschwinden ihres Vaters animiert eine junge Dame zu eigenmächtigen Nachforschungen. Du musst ihr in diesem Point&Click-Spiel durch Anklicken und Kombinieren bei der Lösung des Rätsels behilflich sein. (4,49 Euro, ohne In-App-Käufe)

Screenshot_2014-12-29-00-04-57

„Geheimakte Tunguska“ unterscheidet sich von seinen eher gemächlichen Genrekollegen insofern, als du deine Spielfigur frei durch die gerade dargestellte Szene bewegen darfst. Das Antippen eines Aufenthaltsorts sorgt dafür, dass sich das Mädel dorthin bewegt. Diese auf den ersten Blick unbedeutende Änderung des Spielprinzips lässt „Geheimakte Tunguska“ wesentlich actionreicher erscheinen, da sich am Bildschirm „mehr“ bewegt.

Aufgesammelte Objekte erscheinen in einem auf der Unterseite des Bildschirms eingeblendeten Inventar. Die dort befindlichen Items lassen sich per Drag&Drop auf die Szene ziehen, um so Türen mit Schlüsseln zu entsperren oder Steine in Analysesysteme zu werfen. Doppeltaps auf Fenster und Leitern erlauben dir, deinen Aufenthaltsort zu verändern.

Der Entwickler beweist beim Schwierigkeitsgrad Fingerspitzengefühl. Ein kleines Lupensymbol greift Anfängern insofern unter die Arme, als es einsammelbare Elemente grafisch hervorhebt und so einfacher auffindbar macht.

Screenshot_2014-12-29-00-01-33

Kleine Ăśberschrift

Point&Click-Spiele zeigen normalerweise nur vorher berechnete Szenen an. „Geheimakte Tunguska“ ist nicht zuletzt aufgrund der frei beweglichen Spielfigur fast 700 MB groß, die gelungene und in Deutsch vorliegende Sprachausgabe muss in Form einer separaten Datei heruntergeladen werden. Der Preis von rund fünf Euro geht in Ordnung, weil das Spiel rund fünfzehn Stunden Action bietet. Und: Deep Silver verzichtet komplett auf In-App-Käufe, weshalb das Game auch für Kinder gut geeignet ist.

Screenshot_2014-12-29-00-03-32

Fazit

„Geheimakte Tunguska“ ist ein Point&Click-Adventure, das die Welt der Computerspiele als Ganzes weiterbringen wird. Dein Alter Ego darf sich in den dargestellten Szenen frei bewegen – eine Neuerung, die das Game für Freunde actionreicherer Szenen attraktiv erscheinen lässt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.