Who Dies?

Tam Hanna 22. Mai 2015 0 Kommentar(e)
Who Dies? Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

In diesem makabren Rätselspiel hast du die undankbare Aufgabe, die Todesopfer, die nach dem Einschalten einer Todesmaschine zu beklagen sein werden, im Voraus bestimmen zu müssen (kostenlos, mit mäßigen In-App-Käufen).

Unbenannt-2

Am Beginn jedes Levels stehst du vor einem physikalisch korrekt simulierten System, das in seiner Komplexität an das Stilleben alter Meister erinnert. In der Landschaft befinden sich zudem einige unglückliche Figuren, die ihrer Umgebung hilflos ausgeliefert sind.

Bis einer weint!

Vor dem Start musst du die „Todeskandidaten“ markieren. Das Anklicken des Run-Knopfs sorgt dafür, dass die diversen Elemente zum Leben erwachen. Pendel pendeln, während in der Luft schwebende Objekte von der Schwerkraft nach unten gezogen werden und dort diverse lustige Vorgänge (Stichwort Schleuder) auslösen.

Screenshot_2015-05-15-16-18-50

Nach dem erfolgreichen Abarbeiten der Physiksimulation vergleicht das Spiel die tatsächlichen Kadaver mit deinenVorgaben. Du kommst nur dann ins nächste der rund einhundert Levels, wenn zumindest drei der vier Todesvorhersagen richtig sind.

Fehlläufe bestraft Who dies? mit Punkteabzügen. Wenn du keine Punkte mehr zur Verfügung hast, musst du die Kampagne neu beginnen oder etwas Kleingeld investieren. Gegen einen kleinen Obolus kannst du zudem Tipps anfordern, die Informationen über die vorliegende Spielszene enthalten.

Box2D im Einsatz

Der Entwickler nutzt die für ihren Realismus bekannte Physik-Engine Box2D. Dank der vergleichsweise einfachen Grafik und des nicht besonders aufwändigen Sounds funktioniert das Spiel trotzdem auch auf älteren Telefonen problemlos. Von Zeit zu Zeit scheint ein Werbebanner auf, das – neben dem Verkauf weiterer Versuche – zur Finanzierung der Weiterentwicklung des Produkts dient.

Screenshot_2015-05-15-16-20-12

Fazit

Who Dies ist ein makabres und vollkommen unĂĽbliches Spiel, aber sein Reiz liegt gerade darin. Wenn du dich von dieser Knobel-Action angesprochen fĂĽhlst, so solltest du einen Download wagen. Aber auch nur dann, wenn du ausreichend Freizeit mitbringst.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.