Cava Racing

Tam Hanna 1. Mai 2015 1 Kommentar(e)
Cava Racing Androidmag.de 5 5 Sterne

In Rennspielen geht es normalerweise darum, sein Vehikel so pr├Ązise wie m├Âglich ins Ziel zu bringen. Dieses Spiel bricht mit der etablierten Tradition. (kostenlos, mit erweiternden In-App-K├Ąufen)

Screenshot_2015-04-13-21-24-39

In diesem In-App-Kauf-freien Spiel steuerst du einen kleinen Raketengleiter. Du musst ihn so schnell wie m├Âglich vom Start ans Ziel bringen. Der Unterschied zu klassischen Rennspielen liegt darin, dass das Fahrzeug keinen direkten Bodenkontakt hat.

Du lenkst dein Vehikel, indem du es in die gew├╝nschte Richtung drehst und die eingebaute Rakete startest. Auf diese Weise sind halsbrecherische Driftman├Âver m├Âglich, die dich mit rasanten Geschwindigkeit an Hindernissen vorbeif├╝hren.

Screenshot_2015-04-13-21-25-18

Eile mit Weile

Die drei zur Verf├╝gung gestellten Fahrzeuge verf├╝gen nur ├╝ber eine beschr├Ąnkte Widerstandskraft: Wenn du zu oft gegen eine Wand oder gegen ein anderes Hindernis bretterst, so geht dein Vehikelchen kaputt. Aus diesem Grund musst du immer abw├Ągen, ob du lieber beschleunigen oder etwas vorsichtiger sein willst.

Neben den schon erw├Ąhnten Hindernissen findest du auch kleine Kugeln, die das Schild deines Vehikels wieder aufladen. Ein immer wieder mal kurzfristig aktivierbarer Turbo-Boost sorgt daf├╝r, dass dein Fahrzeug mit rasanter Geschwindigkeit vorand├╝st.

Screenshot_2015-04-13-21-26-49

Impressionistische Grafik

W├Ąhrend das durchschnittliche Rennspiel mit dreidimensionalen Effekten zu punkten sucht, beeindruckt Cava Racing durch seine eher n├╝chterne Pr├Ąsentation. Das in wenigen Farben erscheinende und von Flamenco Gitarren Sound unterlegte Spiel entwickelt trotzdem seinen eigenen Charme.

Lobenswert ist, dass das Game komplett ohne In-App-K├Ąufe auskommt. Der Entwickler finanziert sich durch Werbung. Die drei weiteren Raumschiffe lassen sich ohne gro├čen Aufwand freischalten.

Fazit

Cava-Racing kann es mit Sicherheit nicht mit Nitro, Asphalt und Co aufnehmen. Das Spiel verdient trotzdem oder vielleicht gerade deswegen Aufmerksamkeit. Ein Muss, nicht nur f├╝r Freunde gepflegter Rennspiele.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit f├╝r Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur Verf├╝gung.