App-Review: 4 Share Apps – Dateitransfer

Tam Hanna 19. April 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: 4 Share Apps – Dateitransfer Androidmag.de 5 5 Sterne

Wer gr├Â├čere Daten zwischen zwei Handys austauschen will, kann aufgrund der Langsamkeit von Bluetooth jede Menge Kaffee trinken. Diese App m├Âchte den langsamen Datentransfers Feuer unterm Hintern machen (kostenlos, ohne In-App-K├Ąufe)

Unbenannt-1

Nach dem Start von 4Share musst du dich entscheiden, ob dein Telefon Daten senden oder entgegennehmen soll. Im Fall der Sendeoption darfst du dann aus vier Rubriken das zu ├╝bertragende Dokument ausw├Ąhlen. Neben Apps kannst du auch Videos und/oder Fotos ├╝bertragen.

Jetzt geht’s los!

Sind die zu transferierenden Medien erst einmal bestimmt, versetzt die App das sendende Telefon in den Accesspoint-Modus. Ein eingeblendeter QR-Code erlaubt anderen Telefonen das schnellere Finden deines Handys. Wer den QR-Code nicht einscannen m├Âchte, kann das Smartphone ihre Partner aber auch ÔÇťeinfach soÔÇŁ finden lassen. Auf dem Empf├Ąngerger├Ąt musst du dann nur noch eine Verbindung zum Sender herstellen, und schon marschieren die Daten in Richtung des Ziels.

Screenshot_2016-04-12-15-39-13

W-LAN ist schneller

W├Ąhrend die Nutzung des Programms zum ├ťbertragen eines 2 MB-Fotos wenig Sinn macht, ist die App f├╝r das Senden von Videos und ├Ąhnlichen gr├Â├čeren Files durchaus sinnvoll. Wireless LAN erreicht – je nach Konfiguration bis zu 54 Mbit pro Sekunde, w├Ąhrend Bluetooth auch in der aktuellsten Version auf rund 2 Mbit beschr├Ąnkt ist. Neben der immensen Zeitersparnis sparst du auch Energie, denn das Senden von Daten belastet Prozessor und Akku stark. Je k├╝rzer du sendest, desto weniger Akku wird verbraucht.

Screenshot_2016-04-12-15-39-131

Alles bestens

ÔÇ×4 Share AppsÔÇť ist ein kostenloses Programm, das sich durch gelegentliches Einblenden einer nicht ├╝berm├Ą├čig aufdringlichen Werbeanzeige finanziert. W├Ąhrend unserer Tests mit diversen High- und Low-End-Telefonen gab uns die App keinerlei Anlass zu irgendeiner Kritik. Das Ermitteln der Accesspoints und das Aufbauen von Verbindungen funktionierte – im Gro├čen und Ganzen – ohne Probleme.

Fazit

Wer h├Ąufig gro├če Datenmengen von A nach B schicken muss, f├╝r den ist diese Apps das Werkzeug seiner Wahl. Hier vergeben wir gerne f├╝nf Sterne – wer schon mal ein gro├čes Video per Bluetooth verschickt hat, wei├č warum.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit f├╝r Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur Verf├╝gung.