Calls Blacklist

Michael Derbort 13. April 2015 0 Kommentar(e)
Calls Blacklist Androidmag.de 5 5 Sterne

Die beste Methode, sich unangenehme GesprÀche zu ersparen, ist, sie gar nicht erst entstehen zu lassen. Dabei hilft diese App (kostenlos, ohen In-App-KÀufe).

Unbenannt-1

Normalerweise mag zwar ein einfaches Ignorieren eines Anrufs bereits helfen, aber ehrlich: Wer weiß, von wem ĂŒblicherweise Konversationstragödien ausgehen, braucht nur dessen Namen in Verbindung mit renitentem Vibrieren oder Klingeln zu vernehmen – und schon ist der gleiche Effekt da, als hĂ€tte man tatsĂ€chlich abgenommen.

Blockiert auf Wunsch alle SMS

Bei Textnachrichten ist alles noch ein wenig verschĂ€rfter. Zu ihnen trĂ€gt man als EmpfĂ€nger nichts bei, sie sind einfach da. Und stören trotzdem empfindlich, weil man sie ja auch nicht wirklich nicht lesen kann. Abhilfe verschafft diese App, mit der man entweder manuell, ĂŒber die Protokollliste oder aber das Telefonbuch Nummern in eine schwarze Liste eintrĂ€gt.

Angie Germany

Anrufe, die von so einer Nummer ausgehen, werden nicht durchgestellt: „Diese Nummer ist nicht erreichbar.“ Diese Blockade lĂ€sst sich ĂŒber die Einstellungen auch erweitern: Entweder ist es privaten Nummern nicht möglich durchzukommen oder allen unbekannten oder aber sogar keiner, Vollsperrung quasi.

Fazit

Kurznachrichten werden trotz Blacklist nicht automatisch abgehalten. Hier kann man das HĂ€kchen setzen bei „alle“ oder „nur schwarze Liste“. Um die neue Ruhe auch wirklich genießen zu können, sollte man sich ĂŒbrigens nicht ĂŒber StörfĂ€lle informieren lassen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen