Technik: Anker SoundCore Sport XL im Test

Peter Mußler 2. September 2016 0 Kommentar(e)

Können Sie sich vorstellen, wie eine Metal-Band unter Wasser klingt? Mit diesem Lautsprecherziegel brauchen Sie es sich nicht länger vorzustellen, sondern können es ausprobieren.

tr

Der Bluetooth-Speaker ist bis zu einem Meter wasserdicht und sein rückwärtiger Subwoofer mutiert mit Mineralwasser übergossen zu einem wahren Springbrunnen. Über eine Regenüberraschung kann er also nur lachen.

Die weitere Besonderheit: Das schwere Gerät fungiert dank eines USB-Ausgangs auch noch als Powerbank, hält dank 5.200 mAh also nicht nur selbst lange durch, sondern verhilft auch dem Smartphone zur nötigen Erfrischung.

re

Macht auch am Strand eine gute Figur – nicht wegen des Klangfeuerwerks, das das Gerät zu entzünden vermag, sondern auch wegen seiner H2O-Resistenz.

Wer nicht auf Bluetooth zur Datenübertragung zurückgreifen möchte, kann Musik auch per Kabel an den Lautsprecher liefern. Der verstärkt das Signal unter Vollast dann so weit, dass man sich daneben schon die Ohren zuhalten muss. Der „schwarze Stein“ ist mit deutlich über einem halben Kilo zwar sehr schwer, dafür aber auch äußerst stabil.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mußler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.