Microsoft Outlook-App ist im Play Store verfügbar (APK-Download)

29. Januar 2015 0 Kommentar(e)

Bisher hat Microsoft selbst keine App für die eigene Mail-Plattform Outlook bereitgestellt. Wer seine E-Mails auf dem Smartphone wollte musste das Konto in eine E-Mail-App einbinden. Das ist aber jetzt vorbei, denn mit der Outlook-App, die jetzt im Play Store gelandet ist, kannst du deine Mails im Stile von Outlook verwalten.

Auch interessant: Bill Gates arbeitet mit Microsoft an einem persönlichen Assistenten, der sich „alles merken“ kann

outlook_main

Mit Outlook bietet Microsoft nicht nur seit Jahren einen erstklassigen E-Mail-Client für PCs, sondern auch seit einiger Zeit einen Mail-Service, ähnlich wie Gmail. Um ein Komplett-Paket zu schnüren hat jetzt der Software-Hersteller auch die mobilen Geräte ins Auge gefasst und entsprechende Anwendungen veröffentlicht. Während iOS-Nutzer bereits eine finale Version verwenden dürfen, müssen wir uns auf der Android-Plattform noch mit einer Preview zufrieden geben. Nichts desto trotz kann man die App bereits verwenden, weshalb auch wir einen Blick drauf werfen.

Mail, Online-Speicher und Kalender

Prinzipiell gibt es natürlich den ganz klassischen E-Mail-Verkehr, der mit Hilfe von unterschiedlichen Wischgesten und einer intuitiven Oberfläche schnell von der Hand geht. Dabei ist zu erwähnen, dass nicht nur der eigene E-Mail Service eingebettet werden kann, sondern auch Gmail, Yahoo Mail, Microsoft Exchange, Outlook oder ein anderes Konto.

Für den schnellen Datenaustausch kannst du sogar die beiden Cloud-Dienste Dropbox und OneDrive integrieren und die Dateien somit schnell in den Anhang legen. Damit wir auch die Dateigrößen-Limitierung der Mails aufgehoben. Obendrein ist auch gleich ein Kalender mit von der Partie, der es dir ermöglicht ganz schnell neue Termine einzutragen und deine E-Mail Kontakte dazu einzuladen. Der Funktionsumfang soll aber natürlich stetig erweitert werden, so Microsoft.

Acompli als Basis

Eine Neuentwicklung ist die App von Microsoft aber nicht. Vielmehr hat man sich eigentlich nur die E-Mail-App Acompli gesichert und der Anwendung eine neue Oberfläche verpasst. Knapp 200 Millionen US-Dollar hat der Software-Gigant Ende letzten Jahres für die Macher der beliebten E-Mail-App hingeblättert.

Im Play Store steht die App angeblich noch nicht allen Nutzern zur Verfügung, weshalb bereits diverse APK-Dateien im Internet herumgeistern. Wen die App interessiert und noch keinen Zugriff über den Play Store hat, der kann sich die Anwendung hier herunterladen.

Quelle: Microsoft

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil