WhatsApp bekommt vier neue Funktionen, die du dir ansehen solltest

23. Juli 2015 0 Kommentar(e)

Auf der Webseite von WhatsApp wurde eine neue Version veröffentlicht, die über einige sinnvolle Änderungen und Neuerungen verfügt, die du dir unbedingt ansehen solltest.

Auch interessant: 8 WhatsApp-Tricks, die du dir unbedingt ansehen solltest

whatsapp

Die Beta-Versionen von WhatsApp sind immer eine gute Anlaufstelle um künftige Veränderungen im Messenger früh zu sehen und auch (unter Vorbehalt) nutzen zu können.

Benutzerdefinierte Benachrichtigungen

Auch in der neuesten Beta von WhatsApp gibt es wieder einige Neuerungen. Eine davon ist die Möglichkeit jetzt benutzerdefinierte Benachrichtigungen festzulegen. So kannst du jetzt zum Beispiel personalisierte Benachrichtigungstöne für bestimmte Kontakte festlegen. Auch die Farbe der Status-LED kannst du jetzt personalisieren und einstellen.

Kontakte und Chats stummschalten

Wer von bestimmten Kontakten vorerst einmal nicht gestört werden will, aber den Kontakt nicht komplett blockieren will, der hat mit der neuen Version die Möglichkeit eine Unterhaltung auf Stumm zu schalten. Es werden folglich keine Benachrichtigungen beim Eingang einer neuen Nachricht angezeigt aber trotzdem gelangt der Inhalt aufs Smartphone.

Nachrichten als Ungelesen markieren

Wir haben bereits vor kurzem darüber berichtet, dass WhatsApp eine Ungelesen-Funktion einführen will. Das ist in der neuen Beta bereits geschehen. Wie der Name schon sagt, kannst du mit Hilfe dieser Funktion eingegangene und bereits gelesene Nachrichten wieder als ungelesen markieren. Die Funktion soll allerdings nur für dich quasi als Erinnerung fungieren, denn die blauen Häkchen, sofern sie aktiviert sind, werden beim Gesprächspartner trotzdem angezeigt.

Unterhaltungen per Google Drive sichern

Bis vor einigen Versionen konnte man den Chat-Verlauf von WhatsApp per Google Drive sichern und somit die Unterhaltungen auch auf dem neuen Smartphone wiederherstellen. Irgendwann ist die Funktion dann aber verschwunden und es konnte keine Sicherung mehr in den Google Speicher gelegt werden. Dieses Feature ist jetzt aber allem Anschein nach wieder zurückgekehrt. Wir konnten die Option zwar nicht finden, allerdings berichten einige Nutzer, dass es wieder möglich sei.

Quelle: WhatsApp

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil