Der Samsung Flagship Store in Frankfurt

Tam Hanna 11. November 2012 0 Kommentar(e)

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erleben. Aufgrund einer spontanen Änderung der Politik von MGallery ohne Internet am Hotelzimmer irrte euer Autor quer durch Frankfurt…und fand den Samsung Mobile Store.

Zu Allererst einige Wörter zur Lage. Der Samsung Flagship Store liegt in direkter Nähe des Apple Stores auf der sogenannten Zeil – eine prominente Einkaufsgegend mit sehr viel „Foot Traffic“.

Leider ist es alles andere als leicht, Zugang zum Flagship Store zu erlangen. Die blauen Türen sind nämlich nur Dekoration:

Die Türe ist nicht das, was sie zu sein scheint (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Der eigentliche Zugang erfolgt über das Haupttor der Zeilgallerie, wobei eigene Lifte direkt zum Samsung Flagship Store führen.

Dieser Lift fährt nur zum Samsung Flagship Store (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Zusätzlich gibt es auf der Innenseite des Stores einen weiteren Eingang, der aus dem Einkaufscenter heraus direkt in den Samsung Flagship Store führt:

Auch von der Innenseite des Shopping Centers kommt man in den Flagship Store (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Gleich nach dem Eintreten wartet ein Tisch mit IFA-Neuigkeiten. Während das Galaxy Note II mittlerweile zum Verkauf steht, sind Galaxy Camera und Ativ Tab noch nicht bereit zum Besitzerwechsel – sie sind sogar noch nicht einmal bepreist:

Das Fehlen der Preisangaben bedeutet, dass die Hardware noch nicht zum Verkauf bereit ist (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Die Preise des Galaxy Note II sind Marktstandard:

Die Preise des Galaxy Note II sind marktüblich – Samsung erlaubt das Aktivieren des Telefons bei allen großen Netzbetreibern (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Von Samsung’s Windows Phone 8 fehlt im Shop jede Spur – es gibt noch nicht einmal ein Testgerat, anfragende Kunden werden um sieben bis vierzehn Tage vertröstet. Immerhin findet sich der Ziegel schon als Teil des Demovideos – er wurde also nicht ganz vergessen:

Das Ativ S ist in den Demovideos zu sehen (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Die vom Mobile World Congress bekannte Galaxy Studio-Booth ist wieder da, war zum Zeitpunkt meines Besuches aber unbesetzt:

Von Zeit zu Zeit finden sich hier Schnellzeichner ein, die die Passanten mit einem Galaxy Note karikieren (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Auch die SmartTVs sind mit von der Partie:

Auch das SmartTV-Segment ist vertreten (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Quasi als Gag zeigt Samsung auch einige teure Business-Notebooks – sie bekamen keinerlei Aufmerksamkeit:

Im Flagship Store uninteressant: Business-Notebooks (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

In Deutschland führt Samsung derzeit eine Promotion durch, in der kostenlose Flüge an Käufer von ausgewählter Unterhaltungselektronik verschenkt werden:

Das Schema lautet: kaufe Fernseher, bekomme Gratisflug! (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Samsung hat seinen Flagship Store mit einer Bar kombiniert. Das hat den Effekt, dass viele User den Store aufsuchen, um den relativ preisgünstigen Alkohol zu konsumieren:

Preiswerter Alkohol lockt die User in den Flagship Store (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Zusätzlich gibt es eine Aussichtsterasse, die eine durchaus atemberaubende (und natürlich von Samsung gebrandete) Panoramaansicht über die Stadt Frankfurt bietet. Hier ein Panoramafoto des Autors – er hatte leider nur das Kamerahandy dabei:

 

Die Aussicht ist gebrandet – die Scheiben enthalten das Samsung-Logo (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Samsung verfolgt bei seinem Store einen zu Apple geradezu diametral entgegengesetzten Weg. Während Apple seine Kunden am Kultort in Sachen i indoktriniert, lässt Samsung die User User sein. Der emsig fotografierende Autor dieser Zeilen wurde vom Personal zwar bemerkt, aber in keiner Weise behelligt – machen Sie, was sie tun müssen.

Die Kassenanlage thront über der Verkaufsfläche (Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Wenn man nur von der Kundenfrequenz ausgeht, so ist der Store mit Sicherheit ein voller Erfolg. Die Aussichtsterasse war so voll, dass das Aufnehmen des Panoramas in richtige Arbeit ausartete.

Habt ihr den neuen Store schon besucht?

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen