Google im Fokus von US-Regierung

Tam Hanna 16. Oktober 2012 1 Kommentar(e)

Ein altes Sprichwort in Amerika besagt, dass  „I am from the government, and am here to help“ die gefährlichsten Worte im Leben eines Geschäftsmanns sind. Leider ist das nicht unwahr – auch Google rutscht nun in den Fokus der US-Regierung.

Der nicht-öffentliche Branchennewsdienst MBB berichtet nun, dass die amerikanische Wettbewerbsbehörde FTC der Regierung empfohlen hat, die Geschäftspraktiken des Suchmaschinengiganten genauer unter die Lupe zu nehmen!

Google rutscht überraschend in den Fokus der US-Regierung.

Der Hauptgrund für die ungebetene Aufmerksamkeit ist die Anschuldigung, dass die Truppe mit dem G ihre eigenen Produkte in der organischen Suche bevorzugt behandelt – das ist in den USA nach Antitrust-Gesetzen verboten. Auch die Mobilfunk-Sparte des Unternehmens ist betroffen, hier sollen Verträge mit Partnern überprüft werden.

Noch steht nicht fest, ob es in dieser Sache wirklich zu einem Verfahren kommt. Wenn ja, dann wäre dieser Prozess der größte Antitrustprozess seit dem gegen Microsoft in den 90ern – wir halten euch am Laufenden!

Quelle: mobilebusinessbriefing.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen