Google startet mobilen NFC-Bezahldienst Google Wallet

Redaktion 19. September 2011 4 Kommentar(e)

Schon heute, am 19. September, könnte Googles neuer mobiler Bezahldienst Google Wallet starten. Damit soll es möglich werden, mit jedem NFC-kompatiblen Smartphone an Bezahlterminals zu zahlen.

Die Informationen zum Launch von Google Wallet stammen aus einem Rundschreiben an Firmenpartner von Google rund um das Thema NFC-Bezahlsystem. Das macht auch Sinn, denn morgen soll der NFC World Congress mit Mastercard als Hauptsponsor starten, eben dem Unternehmen, mit dem Google auch den Wallet-Service starten möchte.

Testphase im Sommer

Angekündigt wurde Google Wallet schon früher, auf der Google I/O Konferenz. Damals hieß es, der Dienst sei in der Testphase und würde voraussichtlich während des Sommers starten können. Mit dem 19. September hält Google diesen Termin knapp ein, offiziell geht der Sommer ja noch bis zum 22. September. In einem Video hat Google schon mal den ersten Google Wallet Kunden vorgestellt, Fans der US-Comedyserie Seinfeld sollten ihn kennen. Auch die US-Elektronikkette Radioshack hatte bereits NFC-Terminals zu Testzwecken in einigen ihrer Filialen.

NFC für alle

Um NFC nutzen zu können wird ein Android-Smartphone mit NFC-Unterstützung benötigt, sowie eine CITI Paypass Mastercard oder eine prepaid Kreditkarte. Dies gilt natürlich erst mal nur für die USA, wie die Konditionen bei einem Start in Europa oder Deutschland aussehen werden ist noch unklar. Auch die nötigen Geräte sind noch nicht am Markt erhältlich.

Aber auch ohne NFC-Smartphone soll man den Service von Google nutzen können. Dafür will der Suchmaschinenriese spezielle Sticker anbieten, welche an eine Kreditkarte gebunden sind und den NFC-Chip enthalten. Die Sticker werden jedoch weniger Features bereithalten als die „native“ Ausführung.

Und nicht nur zum Bezahlen sollen die NFC-Geräte taugen, auch als Ausweis, Krankenkarte oder E-Ticket sollen sie nutzbar sein. Bleibt nur zu hoffen, das dabei Datenschutz und Transparenz für den Kunden an erster Stelle stehen werden.

(via droidmatters.com)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen