Galaxy S5: Gehäuse der Metall-Variante soll von Apple- und HTC-Zulieferer gefertigt werden (Gerücht)

Redaktion 4. Dezember 2013 0 Kommentar(e)

Zum Samsung Galaxy S5 tauchen nun schon fast täglich neue Gerüchte auf. Dieses Mal geht es um das Gehäuse: Angeblich soll das Smartphone in zwei Varianten erscheinen, und zwar einmal mit Polycarbonat- und einmal mit Metall-Gehäuse. Letzteres soll vom gleichen Zulieferer gefertigt werden, der auch Apple und HTC beliefert.

Das Galaxy S5 könnte möglicherweise mit einem Metall-Gehäuse auf den Markt kommen.

Das Galaxy S5 könnte möglicherweise mit einem Metall-Gehäuse auf den Markt kommen.

Wenn es einen Kritikpunkt an Samsung-Geräten gibt, dann ist dieser mit Sicherheit die Verarbeitung bzw. das verwendete Material. Kunstoff sieht einfach nicht so gut aus wie Aluminium und fühlt sich weniger wertig an. Deshalb könnte der Hersteller nun auf einen etwas edleren Werkstoff setzen, nämlich Metall.

Zwei Versionen

Wie wir bereits vor kurzem berichtet haben, könnte das Galaxy S5 schon im Januar bzw. Februar 2014 vorgestellt werden und kurz darauf auf den MArkt kommen. Sehr interessant ist die jüngste Meldung aus der Gerüchteküche, laut welcher zwei verschiedene Versionen veröffentlicht werden sollen – ein Plastik- und ein Metall-Modell. Für die Fertigung ist angeblich der gleiche Hersteller zuständig, der auch die Gehäuse für HTC und Apple-Geräte produziert. Catcher Technology, so der Name des Unternehmens, soll Gerüchten zufolge schon dieses Monat mit der Auslieferung der Gehäuse starten. Das heißt, das Design des neuen Geräts ist bereits final – vorausgesetzt, die Behauptungen stimmen.

Samsung setzt zwar seit jeher auf Plastik-Gehäuse, die auch Vorteile wie ein geringes Gewicht, eine abnehmbare Rückseite oder mehr Flexibilität bei Stürzen bieten.

Auch was das Innenleben betrifft, gibt es schon vermeintliche Informationen: Das S5 soll mit einem 64 Bit-Prozessor, 3GB RAM, einer 16 MP Isocell-Kamera und einem 4.000 mAh Akku daherkommen. Womöglich gibt es auch ein Display mit satten 2560×1440 Pixel Auflösung.

Selbstverständlich sind diese Angaben mit Vorsicht zu genießen, denn immerhin wurde von Samsung noch nichts bestätigt oder bekannt gegeben.

Was denkt ihr über den möglichen Schritt in Richtung Metall? Werden damit die Smartphones etwas attraktiver oder würdet ihr euch das Gerät auch im Plastik-Kleid kaufen? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Quelle: CNet

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen