Moto 360: Individuelle Anpassungen im Moto Maker verfĂĽgbar

11. März 2015 0 Kommentar(e)

Wer mit dem Kauf einer Moto 360 liebäugelt, wir haben gute Nachrichten: Ab sofort kann die schicke Uhr im hauseigenen Shop von Motorola optisch angepasst werden.

Auch interessant: Android Wear bekommt mit dem nächsten Update Gesten- und WLAN-Support

Die Moto 360 gilt – zumindest in optischer Hinsicht – nach wie vor als das Vorzeigemodell am Smartwatch-Sektor, erst Huawei und Asus mit der Zenwatch haben es in ähnlicher Weise geschafft, ein elegantes Ă„uĂźeres mit den VorzĂĽgen einer Smartwatch zu verbinden. Motorola geht nun noch einen Schritt weiter: Im Moto Maker können ab sofort nicht nur die Smartphones des Lenovo-Tochterunternehmens den eigenen Vorstellungen angepasst werden, auch die Smartwatch lässt sich optisch konfigurieren.

moto-360-moto-maker

Ob nun verschiedene Armbänder, die Farbe des Gehäuses oder das Watchface, mit dem die Uhr ausgeliefert wird: Der geneigte Käufer kann zwischen zahlreichen Varianten wählen. Das hat natürlich den Vorteil, dass sich jeder Interessent sein ganz persönliches Modell zusammenstellen kann, einzig Gravuren sind momentan noch nicht möglich.

-> Zum Moto Maker

Preislich beginnt der SpaĂź bei 249 Euro, dafĂĽr bekommt man allerdings „nur“ ein Lederarmband; schick ist die Uhr aber auch damit. Wer es exklusiver möchte, muss tiefer in die Tasche greifen: Ab 279 Euro wechseln die Modelle mit Edelstahlarmband den Besitzer, um den selben Preis gibt es die Uhr auch mit Gold-Finish und Lederarmband. Die teuerste Variante schlägt mit 309 Euro zu Buche. Das festgelegte Watchface kann ĂĽbrigens als Marketinggag abgetan werden, lassen sich die Designs des Zeigers und des Displayhintergrunds doch auch nach dem Kauf noch problemlos ändern.

Wer nun zuschlagen will: Die meisten Modelle sind auf Lager, einzig beim 24-Millimeter-Metallarmband vermeldet der Moto Maker Lieferverzögerungen.

Welche Variante gefällt euch am besten?

Quelle: Moto Maker [via GIGA]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews fĂĽr die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil