Samsung Galaxy Note 5: Erste Renderings zeigen vermeintliches Design

Redaktion 7. Juli 2015 0 Kommentar(e)

Anfang September wird Samsung mit hoher Wahrscheinlichkeit im Rahmen der IFA 2015 das Galaxy Note 5 vorstellen – bisher wurden ja bekanntlich noch alle Generationen von Samsungs erfolgreicher Phablet-Reihe auf der Berliner Funkausstellung präsentiert. Wie der Nachfolger des Galaxy Note 4 aussehen könnte, zeigt jetzt ein interessante 3D-Illustration. 

Auch interessant: Samsung Galaxy Note 5 und S6 Edge Plus-Design anhand von geleakten Cases durchgesickert

note-5-render-onleaks

Ins Auge fällt sofort die optische Nähe, die das Galaxy Note 5 zum Galaxy S6 besitzt – offenbar führt Samsung hier konsequent die Designsprache weiter, die der südkoreanische Hersteller bei seinem aktuellen Topmodell etabliert hat. Vor allem die Unterseite des Geräts, die natürlich nach wie vor einige „Anleihen“ beim Apple iPhon 6 besitzt, unterstreicht diese Verwandtschaft deutlich.

Laut @onleaks sollen die Bilder zu „etwa 80 Prozent vertrauenswürdig“ sein, die der französische Leaker zudem zu einem schneidigen Video (unten) zusammengefügt hat. Sollten die Bilder tatsächlich der Wahrheit entsprechen, so wird das Galaxy Note 5 offenbar keinen USB Typ C-Anschluss besitzen, sondern lediglich mit einer regulären micro-USB-Buchse daherkommen. Das wäre durchaus schade, da der beidseitig einsteckbare Port natürlich enorm praktisch ist. Auffällig ist auch der größere Homebutton, der nun offenbar Platz für den verbesserten Fingerabdruckscanner bietet, mit dem bereit das Galaxy S6 beziehungsweise S6 Edge aufwarten konnte. Und natürlich ist auch der Einschub für den S-Pen zu sehen, der erneut auf der Unterseite des Geräts angebracht ist. Dieser soll, so letzte Gerüchte, über eine sogenannte „Auto Eject“-Funktion verfügen, sprich: automatisch aus dem Slot herausspringen.

Samsung Galaxy Note 5 mit UHD-Display?

Zu den technischen Daten gibt es hingegen nichts Neues zu berichten. Angeblich soll Samsung beim Note 5 auf ein auf 5,89 Zoll in der Diagonale messendes UHD-Display mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln setzen. Tatsächlich arbeitet das Unternehmen auch an solchen Panels – ob aber bereits das Galaxy Note 5 mit diesem hochauflösenden Bildschirm wird punkten können, kann erst die Zeit zeigen. Wir sind da jedoch ein bisschen skeptisch. Beim Vorgänger, dem Galaxy Note 4, verbaute Samsung seinerzeit noch einen Snapdragon-SoC des kalifornischen Chipentwicklers Qualcomm. Beim Note 5 dürfte der Smartphone-Primus mit hoher Wahrscheinlichkeit jedoch einen Exynos-Chip aus eigener Hersteller integrieren. Bereits beim Galaxy S6 sowie S6 Edge verabschiedete sich Samsung ja von Qualcomm als Prozessor-Zulieferer und setze auf die eigenen Exynos-SoCs

Wie gefällt euch das Design? 

Samsung Galaxy Note 4 Smartphone (5,7 Zoll (14,5 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 4.4) schwarz

Price: EUR 569,99

4.2 von 5 Sternen (435 customer reviews)

35 used & new available from EUR 299,00

Quelle: @onleaks (via GIGA)   Hinweis: Das Artikelbild-Icon zeigt das Galaxy Note 4

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen