So einfach kann ein iPhone gehackt werden (Video)

Redaktion 11. März 2016 0 Kommentar(e)

Smartphone-Hacker sind eine echte Bedrohung und da das Gerät immer wichtiger wird bzw. sensiblere Informationen beinhaltet, sollte das Handy möglichst gut gesichert sein. Umso erschreckender ist aber das Demonstrationsvideo von Skycure bei den Kollegen von TechCrunch.

Auch interessant: Der Postillon nimmt Huawei auf die Schaufel – Huawei kontert kreativ und mit viel Humor

iPhone_Hack_main

Sicherheit und Komfort vertragen sich bekanntlich nicht besonders. Wer ein möglichst komfortables Passwort anlegen will, der muss dabei meist zwangsläufig auf Sicherheit verzichten. Das spiegelt auch die Liste der unsichersten Passwörter wieder.

Doch auch wenn man eigentlich viel Wert auf die Sicherheit seines Smartphones legt, kann ein kleiner Fehler oder eine kleine Unaufmerksamkeit dazu führen, dass ein völlig Fremder Zugriff auf dein Smartphone erhält. Der Zugriff alleine auf Fotos wäre vielleicht noch halbwegs vertretbar, allerdings kann mit dem vorgezeigten Hack das gesamte Smartphone übernommen und auch gesteuert werden.

Hacker hat die volle Kontrolle

Neben der Tatsache, dass der Angreifer den Bildschirm in Echtzeit sehen kann, gibt es auch Möglichkeiten, dass er deine Eingaben manipulieren kann. Surfst du zum Beispiel auf Google.de so kann er dich sofort auf Microsofts Suchmaschine bing.com umleiten. Zudem beinhaltet der Hack auch noch einen Keylogger. Das heißt, jede Eingabe die du auf dem Smartphone machst, kann in Klartext vom Angreifer gelesen werden – auch wenn die Zeichen beispielsweise bei der Passwort-Eingabe in Punkten verschleiert werden.

Eine unglaubliche Gefahr, die man eigentlich so umfangreich und einfach noch nicht oder zumindest nicht öffentlich gesehen hat.

Das vollständige Video kannst du dir bei TechCrunch ansehen.

Quelle: TechCrunch

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen