Der Postillon nimmt Huawei auf die Schaufel – Huawei kontert kreativ und mit viel Humor

Redaktion 9. März 2016 0 Kommentar(e)

Erst gestern hat der Satire-Blog „Der Postillon“ einen Artikel zum kommenden Huawei P9veröffentlicht. Eine unglaubliche Akkulaufzeit von einer Woche soll dank dem Wegfall des Displays ermöglicht werden. Der Konzern aus dem Reich der Mitte hat mit Witz und Kreativität jetzt gekontert.

Auch interessant: HTC 10: So wird das neue Flaggschiff aussehen

Huawei_P9_postillon

Huawei hat in den letzten Wochen und Monaten einiges richtig gemacht und sich so Gehör verschafft. Nicht nur mit den Smartphones an sich hat sich der Konzern an Samsung und Co. angenähert, sondern auch die Marketing-Strategie sowie die Präsenz in den sozialen Netzwerken ist überragend. Das beweist auch der Facebook-Post von gestern wieder.

Das erste Smartphone ohne alles!

Nachdem das Unternehmen vom deutschen Satire-Blog „Der Postillon“ auf die Schaufel genommen wurde, hat sich die Deutsche Vertretung cool gezeigt und gleich mit Respekt zum Gegenschlag ausgeholt. Der Postillon hatte nämlich den Wegfall des verbrauchsintensiven Bildschirms beim neuen Huawei P9 gelobt. Schließlich werden damit Akkulaufzeiten von bis zu einer Woche möglich.

Anstatt den Post zu ignorieren hat man sich aber überlegt, wie man diese Situation zu seinem Vorteil nutzen kann und Huawei Deutschland hat das bravourös gemeistert. Mit den Worten „Lieber Der Postillon, sorry, aber da habt ihr leider einen veralteten Prototypen zugespielt bekommen.“ hat Huawei ein Bild gepostet bei dem einfach nur zwei Hände zu sehen sind, die eigentlich ein Smartphone bedienen sollen. Im Original-Post steckte da das „P9“ drin.

Huawei_P9_postillon_Huawei_konter

Wir mussten über den kreativen Konter von Huawei lachen und finden es absolut genial, wenn sich ein Hersteller hinsetzt, sich auch über solche scherzhaften Artikel Gedanken macht und sich offen zeigt. Von uns gibt es dafür für den chinesischen Hersteller einen Daumen nach oben – TOP!

Quelle: Facebook

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen