Trendige Fortbewegung: Balance-Scooter von Hama

Heiko Bauer 9. Juli 2016 1 Kommentar(e)

Sie haben Namen wie Hoverboard oder Mini-Segway: Die coolen Fortbewegungsmittel aus Amerika sind zunehmend auch bei uns zu sehen. Leider mangelt es oft an der Sicherheit. Hama will hier mit höchsten Standards aufwarten.

Auch interessant: So finanziert sich das 3,40-Euro-Smartphone

Bild: Hama

Bild: Hama

Brennende Akkus, abrupt stoppende Boards: Zahlreiche Berichte und Videos kursieren bereits ĂŒber massive QualitĂ€tsprobleme bei einigen der GerĂ€te, die teils unkalkulierbare Risiken bedeuten. Hama hat zur Funkausstellung zwei Modelle angekĂŒndigt, die nach deutschen Sicherheitsstandards entwickelt und gebaut werden. Dazu arbeitet das Unternehmen mit dem niedersĂ€chsischen Hersteller Wheelheels zusammen. Auch PrĂŒfungen und Zulassungen erfolgen durch renommierte deutsche Institute. UnfĂ€lle durch technisches Versagen sollen damit ausgeschlossen sein.

Die Preise werden bei 579,- fĂŒr den Slalom-Cruiser und 599,- fĂŒr den Cross-Cruiser liegen.

Quelle: Hama

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen