Thailand: Ersten Tablets des One Tablet Per Child-Projektes werden ausgeliefert

Redaktion 23. Juli 2012 0 Kommentar(e)

In Thailand hat das Ministerium für Bildung entschieden, jedem Kind ein Tablet zur Verfügung zu stellen. Die ersten Geräte befinden sich bereits in der Auslieferung.Auf dem Etikett der Pakete steht „One Tablet per Child“ was was zu Deutsch „Ein Tablet pro Kind“ bedeutet. Das Projekt wurde vom Staat für rund 2 Billionen Thai Baht finanziert. Das sind umgerechnet ca. 52 Millionen Euro. Damit werden die Schüler der ersten Klasse in acht verschiedenen Provinzen mit einem Tablet versorgt.  55.000 Tablets wurden bereits ausgeliefert. Es sollen noch dieses Jahr weitere 700.000 Tablets an Schüler verteilt werden.

Mit dem Projekt "One Tablet per Child" versorgt der Staat Thailand die Schüler mit mobilen Tablet-PCs. (Foto: Bangkok Post)

Mit dem Projekt „One Tablet per Child“ versorgt der Staat Thailand die Schüler mit mobilen Tablets. (Foto: Bangkok Post)

Downloadbarer Inhalt

Derzeit wird noch an dem Lehrstoff, der später über die mobilen Geräte verteilt wird, gearbeitet. Die Inhalte können nach der Fertigsstellung von den Schülern bzw. Lehrern heruntergeladen werden.  Die Kinder können die Geräte sogar – mit Einverständnis des Lehrers und der Eltern – mit nach Hause nehmen. Des Weiteren gehört nach drei Jahren das Tablet den Schülern.

Quelle: Bangkok Post

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen