ZTE setzt auf NVIDIA: Mimosa X als ganzheitliches ICS-NVIDIA System

Redaktion 21. Februar 2012 0 Kommentar(e)

Tegra3 hin oder her,  ZTE setzt auf nVidia und bringt das erste Smartphone, das fast gänzlich auf nVidia-Chips basiert.Die Prozessoren Tegra2 oder Tegra3 sind nach wie vor in vielen Geräten vertreten. Allerdings gibt es kaum ein Gerät das gänzlich mit Chips des kalifornischen Herstellers ausgestattet ist. Das Mimosa X setzt hier bei allem auf nVidia. Ein Tegra2-Chip sorgt für die nötige Rechenleistung, während sich ein nVidia Grafikchip um die grafische Darstellung auf dem 4,3 Zoll Display kümmert und ein Icera 450 HSPA Modem für den Datenaustausch verantwortlich ist. Zur weiteren Ausstattung gehören noch eine 5MP Kamera, 4GB internen Speicher und ein microSD-Kartenslot. Als Betriebssystem kommt Google’s neueste Schöpfung zum Einsatz, auch bekannt als Android 4.0.

Das ZTE Mimosa ist eines der wenigen nVidia-only Smartphones. (BQ: androinica.com)

Das Gerät ist mit Sicherheit nicht das schnellste Smartphone, allerdings spielt es durchaus in der High-End Liga mit. Eine Preisangabe sowie ein Verfügbarkeitsdatum wurden nicht angegeben. Wir würden uns allerdings freuen, dass Smartphone auf dem MWC zu sehen und genauere Informationen zu erfahren.

Quelle: androinica.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen