Soundbar mit Alexa – Polk CommandBar

3. November 2018 Kommentare deaktiviert für Soundbar mit Alexa – Polk CommandBar Kommentar(e)

Diese schicke Soundbar deckt zwei Einsatzszenarien ab: Einerseits wird sie, wie bei fast allen derartigen Modellen üblich, einfach per HDMI mit dem Fernseher verbunden und funktioniert dann umgehend als deutlich bessere Soundquelle.

polk-commandDer Subwoofer wird kabellos verbunden, ein Tastendruck reicht dafür. Andererseits bietet die CommandBar auch die vollständige Alexa-Funktionalität, spielt also Songs auf Zuruf und steuert das smarte Equipment im Eigenheim. Dank Spotify Connect lassen sich auch direkt über den Streamingdienst Songs auf der CommandBar abspielen – vorausgesetzt, Sie besitzen einen kostenpflichtigen Premium-Account. Mit der mitgelieferten Fernbedienung steuern Sie Bass und Lautstärke, wechseln den Eingang und starten Alexa. Klanglich ist die Soundbar überraschend gut, vor allem Fans von viel Bass kommen mit der CommandBar auf ihre Kosten. Der Aufbau nimmt keine zehn Minuten in Anspruch.

Preis: 399,- Euro / Abmessungen / Gewicht: 10,16 x 109 x 5,08 cm / 2,25 kg / Konnektivität: Bluetooth, WLAN, HDMI / Sprachsteuerung: Amazon Alexa / bit.ly/sm_commandbar

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen