Smartphone mit unzerbrechlichem Display: Das Motorola Moto X Force im Test

Peter MuĂźler 17. Januar 2016 0 Kommentar(e)
Smartphone mit unzerbrechlichem Display: Das Motorola Moto X Force im Test Androidmag.de 5 5 Sterne

Aus 1 mach 3. Was in Hollywood schon lange gängige Praxis ist, scheint auch bei den Handy-Herstellern in Mode zu kommen. Aus einem Top-Modell „Moto X“ wurde bei Motorola eine Top-Serie. Mit „Play“ und „Style“ haben wir Ihnen bereits zwei der drei Geräte vorgestellt. Nun folgt die Spitze der Spitze mit Namen „Force“. Nur ein Gag oder wirklich ein gewaltiges Smartphone?

Moto_X_Force_top

Mit dem Beinamen Force sind Wortspiele derzeit natĂĽrlich leicht. Teil 7 der Star Wars-Saga „The Force Awakens“  feierte im Dezember Weltpremiere und ist noch immer in aller Munde. Kurz zuvor brachte Motorola sein (vorläufiges) Spitzenmodell in den USA unter dem Namen „Droid Turbo 2“ auf den Markt. Sicher nicht zufällig gewählt – weder Erscheinungstermin, noch Namensgebung (ein kleiner Droide spielt auch im neuesten Krieg der Sterne-Streifen wieder eine wichtige Rolle) und auch nicht Design: Es sind nämlich in Ăśbersee Designvarianten erhältlich, die an die Filmhelden angelehnt sind.

Moto_X_Force_main

 

Stark und unzerbrechlich

Der europäische Name zur Markteinführung im Januar, eben Force (dt. Macht, Kraft), passt in zweifacher Hinsicht. Zum einen wurde an der Hardware geschraubt: Der Prozessor des Play musste einem Stärkeren weichen, nämlich einem Snapdragon 810 (der hier weniger ins Schwitzen gerät, da kein Glasrücken die Wärme staut), und das IPS-Display (weniger satte Farben) wurde durch eines mit AMOLED-Technologie ersetzt, das bei geringerer Bildschirmgröße (5,4 statt 5,7 Zoll) aber die gleiche Pixelzahl spendiert bekam. Ergebnis ist eine extreme Schärfe mit 540 ppi.

Zum anderen – und das ist eine Smartphone-Revolution – wurde nicht nur die Leistung des Displays verbessert, sondern auch seine Widerstandsfähigkeit bezĂĽglich StĂĽrzen. Er besteht nun aus fĂĽnf Schichten, die Fallenergie unglaublich gut absorbieren (wir haben es ausprobiert!). Ergebnis: Das alte Problem „Spinnennetz im Glas“ ist vollkommen passĂ©. Selbst Bauchlandungen auf Asphalt sind nicht länger automatisch Bruchlandungen. Das ist beeindruckend (und schlecht fĂĽr SchutzhĂĽllen-Hersteller). Aber: Vor Kratzern ist man nicht gefeit. Die Flexibilität hat eben ihren Preis.

Moto_X_Force_drop

Laden ohne Kabel

Ein bisschen nach Star Wars-Magie fĂĽhlt es sich an, wenn das Handy ĂĽber Induktion geladen werden kann. Die Macht aus der Steckdose flieĂźt ganz unsichtbar – zumindest in das Force. Auch das ist ein Novum (sogar fĂĽr die Marke).

Wichtiges Kriterium fĂĽr Top-Geräte ist auch die GĂĽte der Kamera. Hier hat das Style bereits ĂĽberzeugt und dessen Kamera ist auch im Force verbaut. Details werden von der 21 MP-Fotozelle gierig aufgesaugt, die Farben passen und auch bei wenig Licht setzt erfreulicherweise nicht gleich starkes Rauschen ein. Allerdings reagiert der Auslöser träger als beim Test des Style. Das kann aber an der Software liegen und mit dem nächsten Update erledigt sein – wir testeten vor MarkteinfĂĽhrung.

Moto_X_Force_throw

Kommt ein Smartphone geflogen… Gleich der erste Fangversuch schlug fehl und das Force landete auf dem Asphalt. Das Gehäuse bekam Kratzer, das Display blieb aber heil.

Ansonsten gefällt das Force durch handlichere Maße und ein flacheres Gehäuse als bei den verwandten Modellen. Erhältlich ist nicht nur mit Nylontextil, sondern auch Echtleder als Rückenmaterial. Wer will, bekommt im Motorola Custom-Shop auch 64 statt 32 GB Festspeicher.

Wir kommen zum Schluss: Wer alles will – Top-Technik UND Widerstandsfähigkeit – dem sei dieser Rat erteilt: „May the Force be with you.“

daumen_hochĂśberlegene Technik und vor allem das, auf was wir schon seit Erfindung des Handys gewartet haben: ein bruchsicheres Display.

 

daumen_runter

Wirklich spricht nur der Preis gegen dieses Gerät.
Design und Fingerabdruck-Scanner sind Geschmackssache.

 

Motorola Moto X Force Smartphone (32GB) mit RĂĽckseite Ballistic Nylon schwarz

Price: EUR 248,30

4.0 von 5 Sternen (15 customer reviews)

22 used & new available from EUR 248,30

Aktueller Preis auf Amazon:
EUR 248,30
 
Android
5.1
5,4"
2560x1440
Gewicht
169 g
21 MP
5 MP
Kamera
32 GB
200 GB
Speicher
3 GB
RAM
8x
2/1,5 GHz
CPU



OK MicroSD OK USB OK Audio OK GPS OK HSPA+ OK NFC OK WLAN (a,b,g,n,ac) OK Bluetooth 4.2
Abmessungen: : 149,8x78x9,2 (in mm - Höhe x Breite x Tiefe)

Display: 5 Sterne
Speed: 5 Sterne
Akku: 5 Sterne
Verarbeitung: 5 Sterne
Ausstattung: 5 Sterne
Design: 4 Sterne
Haptik: 4 Sterne
Kamera: 4 Sterne
Leistung:
0
 
Grafik:
3111
 
Browser:
4705
 
Akku:
696
 
Max. 80627
Max. 4942
Max. 7176
Max. 910
Gesamtwertung: 38/40
 

Gerätevergleich Rang 1

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter MuĂźler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.