Tipp: Gmail: Versteckte Funktionen

Hartmut Schumacher 12. Juli 2015 1 Kommentar(e)

GMail bietet einige versteckte Funktionen, mit denen Sie noch mehr aus Ihren Smartphone-Mails herausholen. Wir verraten Ihnen die besten Kniffe.

 

Screenshot_2014-10-20-10-12-42

1) Gmail-Einstellungen

√Ėffnen Sie GMail, tippen Sie – je nach Ger√§t – auf die Men√ľtaste oder den virtuellen Men√ľ-Button ¬†und danach auf ‚ÄěEinstellungen‚Äú. Hier legen Sie Details fest: Sie k√∂nnen jede Mail mit einem Bild des Absenders versehen, die Darstellung √§ndern oder die Bedienung anpassen.

 

 

2) Bilder direkt senden

Wenn Sie ein oder mehrere Fotos bzw. Videos senden m√∂chten, k√∂nnen Sie das auch direkt aus der Fotosammlung heraus machen. √Ėffnen Sie dazu die Galerie-App, wo Sie anschlie√üend auf den ‚ÄěTeilen‚Äú-Button tippen. W√§hlen Sie aus der Liste den GMail-Eintrag. Sie gelangen in den Mail-Editor.

Screenshot_2014-10-20-10-21-37

 

3) Mails favorisieren

Anschließend können Sie festlegen, auf welchen Ihrer Cloud-Speicher Sie die Datei hochladen möchten, beispielsweise Google Drive oder Dropbox (vorausgesetzt, die dazugehörige App ist auf Ihrem Smartphone installiert). Alternativ dazu können Sie sich die Sicherungsdatei auch einfach per E-Mail selbst zuschicken.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren f√ľr eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als n√ľtzliche Strukturierungsmittel ‚Äď und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person √ľber sich selbst.