Augmented Reality – 6 gute Apps im Überblick

Redaktion 4. Mai 2012 1 Kommentar(e)

In der dieswöchigen Umfrage wollten wir von euch wissen, ob ihr bereits Augmented Reality Apps nutzt und wenn ja, in welchem Umfang. Heute hab ich das ganz spezielle Vergnügen, euch sechs dieser Science-Fiction-Apps etwas genauer vorzustellen. Und los geht’s:

Wikitude world browser

Der Klassiker unter den Augmented Reality Apps ist der virtuelle Reiseführer. Und dabei allen voran: Wikitude world browser. Sobald dieser auf dem Smartphone installiert und aktiviert wurde, kann man die Kamera seines Smartphones auf jedes Objekt halten, und schon bekommt man Informationen über Informationen. Zum Beispiel die Replik, wie das fokussierte Objekt heißt sowie weiterführende Auskünfte dazu. Wenn dann noch detailliertere Infos gewünscht werden, ist ein Link direkt zu Wikipedia vorhanden.

Aber nicht nur Sightseeing wird mit dieser App deutlich einfacher, interessanter und informativer. Zudem kann die App nämlich auch in der Straße einer beliebigen Stadt aktiviert werden, und schon zeigen sich naheliegende Restaurants, Veranstaltungen oder Geldautomaten. Zudem wird in der integrierten Suchfunktion bei Eingabe des Wortes ‚Italiener‘ keineswegs eine Partnervermittlung zu Rate gezogen, sondern vielmehr die nächsten italienischen Restaurants aufgezeigt. Und auch alle Sparefrohs sollten sich die App umgehend holen, denn sogar Rabattaktionen der umliegenden Shops kann das Programm anzeigen.

Wikitude ist wohl eine der bekanntesten Augmented Reality Apps. Sie fungiert als virtueller Reiseführer welcher Objekte durch die Kameralinse erkennt und sofort Informationen dazu liefert.

Wie man sich früher – also vor Augmented Reality – in einer fremden (oder auch der eigenen Groß-)Stadt je zurechtgefunden hat? Ich hab echt absolut keine Ahnung…;-)

Hol dir hier die App im Google Play Store.

Layar – Layar

Layar Reality Browser

Der zuvor vorgestellte Wikitude World Browser und Layar Reality Browser sind sich ganz ähnlich. Zumindest in Ihrer Funktionsweise. Beide können im Endeffekt so ziemlich das Selbe, sie unterscheiden sich im Wesentlichen nur durch die Möglichkeit der Ebeneneinblendung die Layar bietet. Dabei kann man vorab auswählen, welche Infos man überhaupt haben möchte, und welche nicht. Ob man sich allerdings für Wikitude oder Layar entscheidet ist wohl eher Geschmacksache. Da beide im Google Play Store kostenlos erhältlich sind, kann man sich ja beide mal ansehen und danach entscheiden 😉

Layar ist in seiner Funktionsweise dem Wikitude World Browser sehr ähnlich. Ob man sich für diese oder jene App entscheidet ist wohl Geschmacksache.

Hol dir hier die App im Google Play Store

Wikitude Drive – wikitude GmbH

Wikitude drive

Eigentlich wollte ich Wikitude World Broser und eben diese App in einem Aufwasch vorstellen, ging aber leider nicht da beide wirklich viel zu bieten haben. Denn auch die Drive-Version der Wikitude GmbH hat es wirklich in sich. Wikitude Drive ist das erste Augmented Reality Navigationssystem. Was das heißt? Ganz einfach: man folgt am Bildschirm während der Navigation nicht einfach nur einer Kartenansicht, sondern das Smartphone zeigt den Fahrtweg direkt auf der davor liegenden Umgebung an. So hat man seine Augen, auch wenn diese eigentlich auf der Navigationsansicht ruhen, immer auf der Straße.

Der Funktionsumfang ist übrigens wie bei einem gewöhnlichen Navi, die Route wir ebenso akustisch dargestellt, und es kann auch die gewöhnliche (uns bis dato bekannte) Kartenansicht ausgewählt werden. Die Kartendaten werden übrigens via Internet aktualisiert, wodurch es (glücklicherweise) nicht mehr passieren kann, dass neue Straßen noch nicht gefunden werden oder ähnliches.

Und was besonderen Fun verspricht – auch für Fußgänger ist die App geeignet, sie liefert nämlich während des Spaziergangs alle interessanten Infos zur soeben betrachteten Umgebung. Und auch wenn die App mit € 9,99 auf den ersten Blick nicht ganz so günstig erscheint, lohnt sich eine Anschaffung aufgrund des einzigartigen Fahrerlebnisses und der vielen Zusatzfeatures allemal.

Bei Wikitude Drive – dem ersten Augmented Reality Navigationssystem – hat man, auch wenn man auf das Display sieht, die Straße immer fest im Blick.

Hol dir hier die App im Google Play Store.

Parkometer AR – Jan Schoppenhorst

Parkometer AR

Alle, die (beruflich) oft in Großstädten parken müssen, und auch diejenigen, die mehrmals mit dem Auto in unbekannten Städten parken, haben es bestimmt schon erlebt, dass die Suche nach dem eigenen Auto in eine richtige Nervenzerreißprobe ausartete.

Offensichtlich ist dies Jan Schoppenhorst, dem Erzeuger der App Parkometer AR, auch schon des Öfteren passiert, denn sonst hätte er sich wohl kaum die Mühe gemacht, eine derart knifflige und praktische Anwendung auf den Markt zu bringen. Für nur € 2,99 kann man dieses nervige Problem nämlich nun ein für allemal aus der Welt schaffen. Das Smartphone merkt sich die Parkposition, führt den Autobesitzer wieder zurück zu seinem fahrbaren Untersatz und zeigt in einem speziellen Parkuhrwidget sogar noch die laufende Parkzeit an.

Wenn dadurch nur eine einzige Strafe aufgrund einer Parkzeitüberschreitung ausfällt, hat man die Appkosten auch schon 10-fach wieder eingespart 😉

Mit Parkometer AR wird das Wiederfinden des geparkten Autos in der Groß- oder Fremdstadt zum Kinderspiel. Aufgrund des mitgelieferten Parkuhr-Widgets gibt es künftig auch keine Strafzettel mehr.

Hol dir hier die App im Google Play Store.

Sky Map – Sky Map Devs

Sky Map

Skymap ist eine wirklich interessante App, welche sich in zwei ganz unterschiedliche Richtungen nützlich machen kann. Zum Einen wird der romantische Sternenkucker-Abend mit diesem Programm ein echtes Highlight, zum Anderen kann man sich nützliches Wissen damit aneignen. Erstere Funktion kommt dann zum Tragen, wenn man mit seiner (neuen) Freundin auf der Hängematte liegt, und ihr dann offenbaren kann, welches Sternenbild man da soeben betrachtet. Die Funktion der Suche nach einem bestimmten Sternenbild oder Planeten wird vor allem auch zweitere Kategorie der User ansprechen. Doch warum eigentlich auch nicht die zuerst beschriebene Möglichkeit. In jedem Fall: Viel Spaß beim Sternderlgucken 😉

Alle die gern mehr über Sterne wissen möchten, oder auch einfach nur andere beeindrucken wollen, sollten sich mit der AR-App SkyMap die Sterne vom Himmel holen.

Hol dir hier die App im Google Play Store

ARDefender – Int13.net

ARDefender

Auch wenn die Umfrage der Woche ergeben hat, dass ihr alle nicht viel am Hut habt mit Augmented-Reality-Spielen (oder vielleicht auch gerade deswegen), möchten wir euch hier das Spiel ARDefender nicht vorenthalten. Denn dieses macht nicht nur echt Fun, es zeigt auch wirklich beeindruckend was mit AR so alles möglich ist.

In dem Game geht es darum, einen Turm vor dem Beschuss von Panzern und Kriegsmaschinen zu bewahren. Hört sich vielleicht im ersten Moment etwas langweilig oder zu simpel an, keine Angst das ist es nicht. Der Turm steht nämlich direkt vor euch, also auf eurem Schreibtisch, Frühstückstisch oder auch auf eurer Bettdecke, je nach dem wo ihr euch zum Zeitpunkt des Spielens gerade befindet. Und wenn ihr bis dato noch nichts von Augmented Reality Spielen wusstet, oder noch keinen Gefallen daran gefunden habt, dann probiert ARDefender aus. Wer weiß, vielleicht ändert sich eure Meinung danach ja 😉

Hat der Krieg auch schon auf deinem Frühstückstisch Einzug gehalten? Oder zumindest am Arbeitsplatz? Nein? Na dann wird es aber höchste Zeit…

Hol dir hier die App im Google Play Store.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen