CyanogenMod 10.1: Android 4.2.2 für alle!

5. November 2013 9 Kommentar(e)

Tipps

1) App-Verknüpfungen auf dem Lockscreen nutzen

Mit dem kreisrunden Schloss-Symbol auf dem Lockscreen können Sie beim CyanogenMod 10.1 nicht nur Ihr Smartphone entsperren, sondern direkt von hier aus auch beliebige Apps starten.

Schnellstart-Apps definieren

Öffnen Sie die Systemeinstellungen und tippen Sie in der Kategorie „Benutzeroberfläche“ auf den Menüpunkt „Bildschirmsperre“. Wählen Sie anschließend „Sperrbildschirm-Anwendungen“ aus und ziehen Sie im nächsten Fenster das Schloss-Symbol auf die gewünschte Position. Tippen Sie auf den Bereich „Nicht zugewiesen“ und legen sie die gewünschte Funktion fest. Zur Auswahl stehen diverse System-Optionen, wie etwa Kontakte, die Direktwahl oder auch die Einstellungen. Aber auch Webseiten-Lesezeichen oder natürlich alle installierten Apps lassen sich auf eine der vier zur Verfügung stehenden Positionen legen.

Um die Änderungen zu speichern, müssen Sie nur noch in der rechten unteren Ecke auf das kleine Disketten-Symbol tippen. Sollten Sie mit Ihren Schnellstart-Apps nicht zufrieden sein, können Sie Ihren Lockscreen durch einen Tipp auf die linke untere Ecke wieder zurücksetzen.

2) Die Daydream-Funktion nutzen

Mit der Daydream-Funktion können Sie Ihrem Smartphone-Display während Ruhephasen verschiedene Inhalte zuweisen. Öffnen Sie die System-Einstellungen und wählen Sie dort den Menüpunkt „Display“ und anschließend „Daydream“ aus. Aktivieren Sie die Funktion in der rechten oberen Ecke. Sie können aus den vier Anzeigeoptionen „Farbe“, „Fotorahmen“, „Fototafel“ und „Uhr“ wählen. Tippen Sie danach rechts unten auf „Daydream starten“.

3) Den Lockscreen individualisieren

Neben den Schnellstart-Icons können Sie den Lockscreen noch weiter individualisieren, und zwar mit Widgets. Diese Stock Android-Funktion ist nämlich auch im CM 10.1 zu finden. Dazu wechseln Sie auf Ihren Sperrbildschirm, wischen mit dem Finger nach rechts, tippen auf das Plus-Symbol und legen das gewünschte Widget fest. Fügen Sie nach Belieben weitere Widgets hinzu, außerdem kann die Position durch Halten geändert werden. Übrigens: Wenn Sie nach links wischen, starten Sie die Kamera.

„Profile“ ist ein mächtiges Feature. Den einzelnen Profilen können Sie nicht nur unterschiedliche Klingeltöne, sondern auch Verbindungen oder App-Gruppen zuweisen und diese wahlweise per NFC-Tags aktivieren.

„Profile“ ist ein mächtiges Feature. Den einzelnen Profilen können Sie nicht nur unterschiedliche Klingeltöne, sondern auch Verbindungen oder App-Gruppen zuweisen und diese wahlweise per NFC-Tags aktivieren.

4) Verschiedene Nutzer-Profile festlegen

Profile wie „Arbeit“, „Lautlos“ oder „Zu Hause“ sind an sich nicht besonders, bezeichnen im klassischen Sinne aber lediglich die Klingelton-Lautstärke. Der CM 10.1 bietet eine stark ausgebaute Variante dieses Features, bei dem sich weitreichende Einstellungen zu Mobilfunkdaten, Bluetooth oder GPS festlegen lassen. Zudem lassen sich die Lautstärken von Wecker, Medien, Klingeltönen, Benachrichtigungen oder App-Gruppen einzeln definieren.

Besondes cool ist die Möglichkeit, Profile einem NFCTag zuzuweisen und später durch Berührung aktivieren zu können. Sie finden die entsprechenden Optionen in den Systemeinstellungen unter dem Menüpunkt „Profile“, den Sie zunächst jedoch aktivieren müssen. Sie können wahlweise bestehende Profile bearbeiten, oder komplett neue durch einen Tipp auf das Plus-Symbol erstellen. Übrigens: Die Root-App „Tasker“ arbeitet ähnlich, bietet jedoch noch weitreichender Einstellungsmöglichkeiten, zudem lassen sich hier Profile Orten zuweisen.

Akku-und_Signalanzeige_aendern

5) Akku- und Signalanzeige ändern

Ein kleines aber feines Feature des Cyanogen-Mods ist die Möglichkeit, die Android-Statusleiste anpassen zu können. Öffnen Sie dazu die Systemeinstellungen, tippen Sie auf „System“ und anschließend auf „Statusleiste“. Hier können Sie nun wählen, wie ob die Uhr angezeigt werden soll und wie Akku- und Signalstatus aussehen sollen. Auch ein Benachrichtigungszähler lässt sich aktivieren, mit dem Sie die Anzahl der ungelesenen E-Mails, verpassten Anrufe etc. direkt in Ihrer Statusleiste sehen.

Screenshot_2013-07-09-13-21-31

6)Weitere Quick-Settings festlegen

Die Quick-Settings von CM 10.1 öffnen Sie, indem Sie die Benachrichtigungsleiste mit zwei Fingern oder alternativ im rechten Bereich herunterziehen. Das vorgegebene Raster aus acht Feldern lässt sich auf Wunsch aber erweitern. Das entsprechende Menü finden Sie versteckt in den Systemeinstellungen unter „System“ >
„Schnelleinstellungen“ > „Kacheln anordnen“. Sie können hier nun neue Kacheln hinzufügen und bestehende Kacheln beliebig verschieben und neu anordnen. Die Standardeinstellungen können Sie über den Button unten herstellen.

Zur nächsten Seite

Seiten: 1 2 3 4 5

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen