Tipps für verlorenes Smartphone

Philipp Lumetsberger 9. Juni 2021 Kommentare deaktiviert für Tipps für verlorenes Smartphone Kommentar(e)

Für die meisten Smartphone-Besitzer ist es der Albtraum schlechthin: Der alltägliche Begleiter ist plötzlich verschwunden und nicht mehr auffindbar. Doch was soll man in einer solchen Situation tun?

Möglicherweise kennen Sie diese Situation: Sie kommen nach Hause und stellen fest, dass Ihr Smartphone verschwunden ist. Sofort macht sich Panik breit und die fieberhafte Suche nach dem verlorenen Wegbegleiter beginnt.
Einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom zufolge hat beinahe jeder vierte Bundesbürger diese oder eine ähnliche Erfahrung bereits gemacht.
Ist der Ernstfall eingetreten, sollten Sie jedoch auf keinen Fall in Panik geraten und schnell handeln. Schließlich wissen Sie im ersten Moment nicht, ob Sie Ihr Smartphone „nur“ verloren haben und bereits nach kurzer Zeit wiederfinden oder ob es sogar von einem Langfinger entwendet wurde. Ist letzteres der Fall, sind nicht nur Ihre persönlichen Daten in Gefahr, unter Umständen kann sich der Diebstahl auch auf der nächsten Monatsrechnung schmerzlich bemerkbar machen.
Darüber hinaus sollten Sie auf eine regelmäßige Sicherung Ihrer Daten achten, damit diese im Verlustfall nicht unwiederbringlich verloren gehen. Außerdem raten Experten dazu, eine Displaysperre auf dem mobilen Endgerät einzurichten, damit den Kriminellen der Zugriff erschwert wird. Als besonders sicher gelten hierfür längere Zahlencodes und Passwörter sowie die Einrichtung einer Fingerabdruck- oder Gesichtssperre.

   Achten Sie darauf:

  • Ihre Daten regelmäßig sichern.
  • Eine sichere Sperrmethode einrichten. Auf Entsperrmuster verzichten.
  • Nicht in Panik geraten.
  • Versuchen Sie zuerst den Standort Ihres Smartphones zu ermitteln.
  • Im Falle eines Diebstahls unverzüglich die Polizei informieren.
  • Die SIM-Karte sperren, damit die Täter Ihr Datenvolumen nicht überziehen und teure Telefongespräche führen können.
  • Kontaktinfos in Form einer Benachrichtigung am Sperrbildschirm einrichten.

Das Smartphone orten

Für den Fall, dass Ihnen Ihr alltäglicher Begleiter abhandengekommen ist, sollten Sie nicht in Panik geraten und Ruhe bewahren. Bevor Sie Ihr Smartphone vorschnell als gestohlen melden, können Sie mithilfe Ihres Computers versuchen, das Gerät zu orten.

Die gute Nachricht vorweg: Sämtliche Android- und iOS-Geräte sind mit einer Funktion ausgestattet, mit deren Hilfe sich der Standort ermitteln lässt. Besitzer von Android-Smartphones rufen über den Rechner die Webseite android.com/find auf und melden sich dort mit Ihrem Google-Konto an. Auf der eingeblendeten Karte sehen Sie, wo sich Ihr Smartphone aktuell befindet. Zusätzlich können Sie per Knopfdruck das Gerät klingeln lassen. Für insgesamt fünf Minuten klingelt danach das Smartphone – sogar wenn es auf Lautlos gestellt ist. Aus der Ferne lassen sich zudem sämtliche Daten von dem Gerät löschen oder sperren. Ist am Smartphone keine Sperre eingerichtet, kann dies über die Webseite geändert werden.

Um ein iPhone zu orten, melden Sie sich unter der Webseite icloud.com/find mit Ihrer Apple-ID an. Bereits nach wenigen Augenblicken wird Ihnen der ungefähre Standort des Geräts auf einer Karte angezeigt.

2021-04-27 10_17_49-Mein Gerät suchen

Diebstahl melden

Stellt sich heraus, dass Ihr Smartphone tatsächlich gestohlen wurde, melden Sie dies unverzüglich der Polizei. Wichtig ist hierbei vor allem die Bekanntgabe der so genannten IMEI-Nummer.

Handy-P

Eine Diebstahlsanzeige bei der Polizei ist entweder in einer lokalen Stelle oder auch online möglich. Damit die Polizeibeamten ein gestohlenes Smartphone dem rechtmäßigen Besitzer zuordnen können, müssen Sie unbedingt die IMEI-Nummer angeben. Die „International Mobile Station Equipment Identity“ – oder kurz IMEI-Nummer – ist eine 15-stellige Seriennummer, anhand derer jedes Smartphone eindeutig identifiziert werden kann. Sie finden diese in den Geräteeinstellungen unter „Über das Telefon“ bei Android-Geräten oder unter „Info“ in dem Menüpunkt „Allgemein“ bei iPhones. Alternativ lässt sich die IMEI-Nummer über die Eingabe *#06# am Smartphone aufrufen oder von der Originalverpackung ablesen.
Tipp: Damit Sie die Nummer im Ernstfall auch tatsächlich parat haben, sollten Sie sie auf einem Zettel notieren, den Sie am besten in Ihrem Portemonnaie oder zu Hause aufbewahren.

SIM-Karte sperren

Bei einem Diebstahl sollte dieser nicht nur zur Anzeige gebracht, sondern auch zusätzlich die SIM-Karte gesperrt werden. Dadurch verhindern Sie, dass am Monats-ende eine unangenehme Überraschung auf Sie wartet.

Handy-Speren

Wird die SIM-Karte nicht gesperrt, besteht die Gefahr, dass der Dieb teure Auslandstelefongespräche führt oder Ihr monatliches Datenvolumen über Gebühr belastet.
Das Sperren der Karte lässt sich wahlweise via App, online oder telefonisch über die Hotline des Netzanbieters erledigen. In Deutschland steht den Smartphone-Besitzern zusätzlich der allgemeine Sperr-Notruf unter der Nummer 116 116 zur Verfügung. Sollte das Smartphone wieder auftauchen, lässt sich auf die gleiche Weise die Karte wieder entsperren.
Eine Ersatzkarte können Sie wahlweise online anfordern oder direkt in einer Filiale des Anbieters gegen Vorlage Ihres Ausweises abholen. Die Kosten für eine neue Karte variieren von Anbieter zu Anbieter und betragen zwischen fünf und 30 Euro. Die Handynummer bleibt jedoch unverändert.


 

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen