Groopic

Hartmut Schumacher 4. Juli 2014 0 Kommentar(e)
Groopic Androidmag.de 4 4 Sterne

Unzufrieden mit den Gruppenfotos, die du mit deinem Smartphone anfertigst? Weil du selbst auf diesen Fotos meist nicht zu sehen bist? Damit ist nun Schluss – dank der Software Groopic. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

Groopic - Titelbild

Die App Groopic nimmt sich des Problems an, dass auf Gruppenfotos ärgerlicherweise in der Regel der Fotograf fehlt. Das Programm löst dieses Problem dadurch, dass es dich zwei Fotos aufnehmen lässt: Auf dem ersten Foto bist du wie üblich nicht zu sehen. Für das zweite Foto jedoch entfernt sich einer deiner Freunde aus der Gruppe und übernimmt das Smartphone. Und du stellst dich zu der Gruppe hin. Anschließend kombiniert die App diese beiden Fotos zu einem Foto, auf dem dann alle Anwesenden zu sehen sind.

Das funktioniert prinzipiell auch sehr gut. Du musst beim Fotografieren nur darauf achten, dass auf dem ersten Foto genügend Platz für dich vorhanden ist. Und dass beide Fotos möglichst dieselbe Perspektive und denselben Bildausschnitt verwenden. Die App hilft dir beim Anvisieren, indem sie das erste Foto geisterhaft unter dem aktuellen Sucherbild erscheinen lässt.

Groopic - 01

Hochauflösende Fotos freischalten

Das fertige Foto kannst du mit diversen Farbfiltern bearbeiten, die unter anderem bewirken, dass das Foto künstlich altert oder wie ein farbenprächtiges HDR-Foto aussieht.

Eine Collage, die aus den beiden Ursprungsfotos und dem kombinierten Foto besteht, lässt sich kostenlos speichern und verschicken. Möchtest du das kombinierte Foto in besserer Auflösung speichern, dann musst du diese Funktion für 0,72 Euro freischalten. Allerdings haben auch dann die kombinierten Fotos immer noch eine relativ niedrige Auflösung, die die Fähigkeiten der Kamera nicht ausnützt.

Groopic - 02

Fazit

Groopic sorgt dafür, dass Gruppenfotos wesentlich mehr Spaß machen – weil niemand aus der Gruppe mehr auf den Bildern fehlen muss. Die gegenwärtige Version der App stellt lediglich Fotos mit einer recht niedrigen Auflösung her. Der Hersteller verspricht für zukünftige Versionen aber Besserung in dieser Hinsicht.

Video


[pb-app-box pname=’com.eyedeuslabs.groopic‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen