Panono Viewer

Tam Hanna 26. November 2013 1 Kommentar(e)
Panono Viewer Androidmag.de 4 4 Sterne

Wer Panoramabilder anfertigen möchte, greift auf eines der hunderten von Image Stitching-Programme zurück. Oder auf Panono. Denn diese App verspricht, das lästige Zusammensammeln der Bilder voll zu automatisieren. (kostenlos)

panono_main

Leider funktioniert das (im Moment) nicht ohne etwas Zusatzhardware, die auf IndieGogo zu bestellen ist. Die dort erhältliche Panono Camera geht einen gewagteren Weg. Ihr Nutzer muss sie aus dem Stillstand so weit wie möglich in die Höhe werfen. Das Gerät rotiert daraufhin um die eigene Achse und zeichnet seine Umgebung auf – nach der (hoffentlich weichen) Landung darfst du das gesammelte Bildmaterial auswerten.

360 Grad-Ansicht für später

Normalerweise werden Panoramen am Desktop angezeigt oder auf hochwertiges Fotopapier verewigt. Die Panono Viewer-App verspricht auch hier eine neue Herangehensweise: der in deinem Telefon verbaute Bewegungssensor erlaubt dir, das Telefon zum „Betrachten der Szene“ einzusetzen.

Bewegst du dein Telefon, so folgt der am Bildschirm angezeigte Ausschnitt auf den Fuß. Zoomgesten erlauben das „Heranholen“ von besonders interessanten Szenen.

Der Panono Panorama Ball zeichnet 360° Panorama Fotos auf.

Der Panono Panorama Ball zeichnet 360° Panorama Fotos auf.

Soziale Features

Der Hersteller liefert eine Gruppe von Panoramen von Berlin und Tokyo mit – wer in einer der bebilderten Städte lebt oder arbeitet, kennt die gezeigten Motive mit Sicherheit. Doch selbst dann findest du beim genauen Betrachten die eine oder andere Neuigkeit: die Auflösung des Geräts ist enorm.

Besonders attraktive Ausschnitte darfst du per Facebook, Twitter und Google+ mit deinen Freunden teilen – wenn du selbst eine solche Kamera besitzt, ist der Neid der Kollegen sicher.

Durch die Vernetzung kann man sich Bilder rund um den Globus ansehen.

Durch die Vernetzung kann man sich Bilder rund um den Globus ansehen.

Fazit

Trotz der im Moment noch sehr eingeschränkten Anzahl von Panoramen ist klar, dass die Technik des Herstellers enormes Zukunftspotenzial hat: wirf‘ die Kamera kurz nach oben, und erfreue dich an einem 360 Grad-Panorama der Umgebung. Für Fotofreaks sehr empfehlenswert – leider ist der Preis von 499 Euro pro Kamera relativ hoch.

[pb-app-box pname=’com.panono.panonoviewer‘ name=’Panono Viewer‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen