RetroSelfie

Martin Reitbauer 22. September 2014 0 Kommentar(e)
RetroSelfie Androidmag.de 3 3 Sterne

Früher war alles besser – sogar die Zukunft ist nicht mehr das, was sie mal war. Das gilt natürlich auch für Selbstaufnahmen. (kostenlos, ohne In App-Käufe)

retro

Der Name der App lässt es erahnen: Mit „RetroSelfie“ machst du Bilder wie anno dazumal. Du nimmst ein neues Bild auf oder importierst eine bestehende Aufnahme aus der Galerie. Als nächstes kannst du das Bild mit Hilfe von Effekten, Rahmen und Stickern altern lassen. Bei den Effekten steht z.B. der an alte Polaroid-Fotos erinnernde „Avenue“-Filter oder der Filter „Arizona“ zur Verfügung, der im Ergebnis an überbelichtete und verblasste Aufnahmen mit Kodak-Filmen gemahnt. Und so nebenbei gibt es auch Standard-Tools zur Bildbearbeitung, etwa um die Helligkeit zu ändern.

Und wenn du gerade mal gut drauf bist, dann kannst du dein Konterfei oder das von deinen Freunden mit diversen Stickern verzieren oder verunzieren. Dazu gehören Brillen, Bärte uvm.

Dass du das fertige Kunstwerk über die wichtigsten sozialen Netzwerke teilen kannst, liegt auf der Hand – ein Feature, das selbstverständlich ist.

Finanziert wird die App über eingeblendete Werbung, dafür gibt es keine In-App-Angebote und auch die App selbst ist kostenlos.

2014-08-08 13.10.21

Fazit

Die Rahmen und Sticker sind von der Auswahl her eher konventionell gehalten – hier wird die App ihrem Namen nicht ganz gerecht.  Dennoch kann sie jeder mal einfach nur so ausprobieren, es kostet ja nichts.

[pb-app-box pname=’com.naughtyspirit.retroselfieeditor‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_MR_klein

Martin Reitbauer   Chefredakteur

Als Chefredakteur von Android Magazin und der Plattform-agnostischen Zeitschrift SMARTPHONE ist Martin hauptsächlich mit den Print-Magazinen des Verlags hinter androidmag.de beschäftigt. Ab und an bleibt dennoch Zeit für einen Blog-Artikel. Neben Android gilt seine Begeisterung GNU/Linux und freier Software ganz allgemein.

Facebook Profil Google+ Profil Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen