Iron Force

Hartmut Schumacher 10. Mai 2014 0 Kommentar(e)
Iron Force Androidmag.de 4 4 Sterne

Im Spiel Iron Force musst du dich als Panzerkommandant sowohl mit gegnerischen Fahrzeugen als auch mit der Schwerfälligkeit deines Panzers auseinandersetzen. (kostenlos)

Iron Force_main

Das Spiel Iron Force setzt dich ans Steuer diverser Panzer. Friedlich geht es in einem derartigen Spiel erwartungsgemäß nicht zu: Du trittst entweder gegen fünf weitere Einzelspieler an. Oder aber du bildest mit drei Spielern eine Mannschaft und kämpfst gegen ein zweites Team aus ebenso vielen Spielern. Bei den anderen Panzerkommandanten handelt es sich um menschliche Spieler, zu denen das Programm übers Internet eine Verbindung herstellt. Im Test war es kein Problem, genügend Mitspieler zu finden. Allerdings wirst du es als Anfänger oft erleben, von erfahreneren Gegnern mit leistungsfähigeren Panzern schnell ins virtuelle Jenseits befördert zu werden.

Das Lenken des Panzers erledigst du auf bewährte Weise mittels eines virtuellen Steuerkreuzes sowie einiger Schaltflächen zum Beschleunigen, Zielen und Schießen. Die Schwerfälligkeit des Panzers ist zwar gewollt, stellt allerdings Spieler, die schnellere Action gewohnt sind, auf eine gewisse Geduldsprobe. Hinzu kommt, dass am Anfang bestimmte Funktionen, die das Spielgeschehen angenehmer gestalten, noch nicht zur Verfügung stehen – darunter das kurzzeitige Beschleunigen des Panzers und eine genauer arbeitende Zielvorrichtung.

Deinen Kampfpanzer lenkst du mittels des virtuellen Steuerkreuzes links unten. Auf der rechten Seite des Bildschirms findest du weitere Schaltflächen, mit denen du das Zielfernrohr des Panzers einschalten und schließlich Munition abfeuern kannst.

Deinen Kampfpanzer lenkst du mittels des virtuellen Steuerkreuzes links unten. Auf der rechten Seite des Bildschirms findest du weitere Schaltflächen, mit denen du das Zielfernrohr des Panzers einschalten und schließlich Munition abfeuern kannst.

Das Benzin wird schnell knapp

Mit dem Geld, das du durch die Kämpfe verdienst, kannst du deinen Panzer nach und nach aufrüsten – oder bessere Panzer kaufen. Wenn du bereit bist, echtes Geld einzusetzen, kommst du schneller zu Erfolgserlebnissen.

Teilnehmen an einem Kampf darfst du nur dann, wenn du über genügend Benzin verfügst. Ist dein Benzinvorrat aufgebraucht, dann musst du mehrere Minuten lang auf Nachschub warten – oder aber wiederum echtes Geld ausgeben.

Im Laufe der Zeit kannst du die Ausrüstung deines Panzers verbessern oder aber ein leistungsfähigeres Exemplar erwerben. Wenn du bereit bist, echtes Geld auszugeben, dann kommst du schneller an ein Fahrzeug, das eine Chance hat, sich gegen die feindlichen Panzer durchzusetzen.

Im Laufe der Zeit kannst du die Ausrüstung deines Panzers verbessern oder aber ein leistungsfähigeres Exemplar erwerben. Wenn du bereit bist, echtes Geld auszugeben, dann kommst du schneller an ein Fahrzeug, das eine Chance hat, sich gegen die feindlichen Panzer durchzusetzen.

Fazit

Iron Force ist zwar ein Ballerspiel, dennoch aber nicht so rasant, wie du es von anderen Vertretern dieses Genres gewohnt bist. Das hat jedoch durchaus seinen Charme. Wenn dir die Militärthematik nichts ausmacht, dann wird dir dieses Spiel daher viel Vergnügen bereiten. Falls du kein echtes Geld ausgeben möchtest, musst du allerdings etwas Geduld aufbringen.

[pb-app-box pname=’com.chillingo.ironforce.android.rowgplay‘ name=“ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen