App-Review: FIFA Mobile

26. November 2016 Kommentare deaktiviert für App-Review: FIFA Mobile Kommentar(e)
App-Review: FIFA Mobile Androidmag.de 4 4 Sterne

FIFA 17 auf den Spielkonsolen, FIFA Mobile für Smartphone und Tablet. Wie spielt sich der mobile Ableger der beliebten Fußballsimulation? (kostenlos, mit mäßigen In App-Käufen)

t

Reus auf Götze, der zurück auf Castro, Schuss – und Neuer hält mit einer überragenden Parade. Fußball, wie er im Lehrbuch steht und wie ihn Millionen Spieler jeden Tag auf der Spielkonsole zu kopieren versuchen. Mit dem neuen FIFA 17 für alle gängigen Systeme klappt das einwandfrei. Da liegt es natürlich nahe, das Stadionerlebnis auch für mobile Endgeräte zu portieren. EA Sports macht das unter dem Titel „FIFA Mobile“ und beschreitet damit zumindest teilweise neue Wege.

Screenshot_2016-10-10-14-04-10

Neues Spielprinzip

Im Gegensatz zur mobilen Variante von FIFA 16, dem Vorgängermodell, haben sich die Entwickler für ein komplett neues Gameplay entschieden. Es ist nun nicht mehr möglich, einfach in ein schnelles Spiel zu starten. Vielmehr handelt es sich bei FIFA Mobile um ein rundenbasiertes Spiel. Das heißt, Sie haben eine Halbzeit, um so viele Tore wie möglich zu schießen. Die Defensive bleibt außen vor, Sie konzentrieren sich ausschließlich auf den Angriff. Geht ein Ball daneben, starten Sie wieder in etwa auf Höhe der Mittellinie. Das nennt EA „Angriffsmodus“, zu Beginn lernen Sie so die Steuerung der Spieler. Um die Motivation zusätzlich hoch zu halten, gibt es „Live-Events“, die Sie absolvieren können. Dann müssen Sie beispielsweise in Überzahl eine gewisse Anzahl an Toren erzielen oder verschiedene Ziele aus der Distanz treffen. Positiv absolvierte Aufgaben bringen Token, mit denen Sie Ihrer Mannschaft neue Stars spendieren. Sie beginnen nämlich mit einer absoluten Rumpeltruppe, die nach und nach verbessert werden will. Das hieß in den älteren Versionen „Ultimate Team“ und ist ein durchaus interessanter Ansatz, allerdings war es bislang stets möglich, die Jungkicker gleich mal gegen Ihre Lieblingsprofis auf den Platz zu lassen.

Screenshot_2016-10-10-14-07-17

Schießen, treffen, kassieren

Bei FIFA Mobile ist das anders, sie erfüllen lediglich die vordefinierten Aufgabenstellungen. Ab Level 5 wird eine virtuelle Liga freigeschaltet, den Saison-Modus gibt es ab Level 8. Die Fortschritte sind an sich schnell erreicht, allerdings können Sie nicht stundenlang durchspielen. Dafür fehlt Ihnen schnell die nötige Energie, die in Form eines Blitzes dargestellt wird. Jede Aufgabenstellung hat ihren Preis, ebenso wie die benötigten Blitze. Wer also schnell vorankommen will, wird nicht darum herumkommen, die Kreditkarte zu zücken.

In Sachen Spielphysik und Steuerung gibt es hingegen nichts zu bemängeln. Die Spieler reagieren akkurat auf die Befehle, die Laufwege sind stimmig, Ballbehandlung und Feingefühl einwandfrei simuliert. Die Steuerung hat sich über die Jahre hinweg kaum verändert und ist ohnehin an die der Konsolengames angelehnt. Auch Neueinsteiger sollten damit keine Probleme haben.

Screenshot_2016-10-10-14-09-05

Fazit

Grafik top, Gameplay gewohnt sauber umgesetzt, das Spielprinzip hält die Motivation hoch. Gleichermaßen dürften sich gerade hier aber die Geister scheiden: Wer nicht investieren will, muss sich immer wieder in Geduld üben. Wer die hat, bekommt mit FIFA Mobile aber eine anständige Fußball-Simulation. Und da das Spiel an sich ohnehin kostenlos ist, spricht nichts gegen ein paar Partien zwischendurch.

[pb-app-box pname=’com.ea.gp.fifamobile‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen