LEGO® Speedorz™

16. Juni 2013 0 Kommentar(e)
LEGO® Speedorz™ Androidmag.de 5 5 Sterne

LEGO wirft in letzter Zeit mit neuen Spielen ja geradezu um sich, beim neuesten Ableger gibst du dir heiße Rennen in der virtuellen Welt „Chima“. Klingt lustig, ist es auch – vorausgesetzt, du hast deinen Speedor – dein Fortbewegungsmittel – unter Kontrolle (kostenlos).

screenshot_main

Das ist nämlich gerade zu Beginn alles andere als einfach. Der heiße Ofen ähnelt einem realen Motorrad, zur Auswahl stehen von Anfang an deren zwei. Vorher musst du aber noch deinen Fahrer konfigurieren, du kannst ihn nach deinem Geschmack „zusammenbauen“ – wir sprechen hier immerhin von LEGO-Figuren.

Kindgerechtes Gameplay

Insgesamt stehen drei Cups zur Auswahl, du beginnst natürlich mit dem einfachsten. Es gilt, nach und nach jeden Gegner im direkten Duell zu besiegen. Als Siegprämie winken dir die Speedors der Gegner, außerdem erhältst du „CHI“ – eine Art Boost für dein Gefährt – und mit Fortdauer des Games auch neue Outfits.

Insgesamt stehen drei Cups zur Auswahl, du beginnst natürlich mit dem einfachsten.

Insgesamt stehen drei Cups zur Auswahl, du beginnst natürlich mit dem einfachsten.

Das Gameplay ist simpel: Dein Speedor beschleunigt von alleine, du kümmerst dich lediglich um die Richtung – mit Pfeiltasten an der rechten und linken Seite – und um den richtigen Einsatz des Boosts. Das ist essenziell, gerade auf geraden Strecken bietet sich das CHI an – so kannst du wertvolle Sekunden rausholen.

Den Boost setzt du übrigens ein, indem du die Kordel auf der rechten Seite herunterziehst. Ist dein CHI aus, war’s das auch mit dem Boost. Damit das nicht passiert, musst du auf der Strecke kleine Aufgaben erledigen: Beispielsweise gilt es, durch eine bestimmte Anzahl Feuerringe zu springen oder alle Türme eines Streckenabschnitts umzuwerfen.

Das Gameplay ist simpel: Dein Speedor beschleunigt von alleine, du kümmerst dich lediglich um die Richtung – mit Pfeiltasten an der rechten und linken Seite.

Das Gameplay ist simpel: Dein Speedor beschleunigt von alleine, du kümmerst dich lediglich um die Richtung – mit Pfeiltasten an der rechten und linken Seite.

Die Implementierung

Technisch gibt es über das Spiel nicht viel zu sagen: Die dreidimensionalen Welten sind nett gestaltet, wenngleich auch nicht herausragend. Darum geht es in diesem Spiel aber auch nicht, kindgerechter Spaß steht im Vordergrund. Das Spiel ruckelt nicht, nur beim Start kam es im Test zu einer Fehlermeldung – das ist zu verzeihen.

Bei LEGO Speedorz steht kindgerechter Spaß im Vordergrund.

Bei LEGO Speedorz steht kindgerechter Spaß im Vordergrund.

Fazit

Der dänische Spielzeughersteller bringt mit diesem neuen Android-Game kurzweilige Unterhaltung für Groß und Klein. Die Grafik kann sich sehen lassen, das Gameplay ist einfach, in manchen Streckenabschnitten aber durchaus fordernd. Ein Pflichtdownload für alle LEGO-Fans!

[pb-app-box pname=’com.wb.speedorz‘ name=’LEGO® Speedorz™‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Chefredakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen