Nike Training Club

Redaktion 26. März 2013 0 Kommentar(e)
Nike Training Club Androidmag.de 5 5 Sterne

Gnadenloser Personal Trainer im Pocket-Format. (kostenlos)

Nike_Training_Club_main

Vor dem Sommer gibt es tatkräftige Unterstützung für all jene, die ihren Körper endlich in Form bringen wollen. Erfahrene Personal Trainer haben für den Sportartikelhersteller Nike eine umfassende Workout-App entwickelt, die kostenlos im Play Store erhältlich ist. Die Bandbreite der Übungen reicht von einfachen Shaping-Einheiten bis hin zu anspruchsvollen Ausdauertrainings.

Muskelaufbau und Cardiotraining

Im Rahmen des Nike Training Clubs stehen ambitionierten Sportlern und Sportlerinnnen mehr als 100 Übungen zur Verfügung, die auf Basis eines funktionellen Trainingsansatzes erstellt wurden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf ganzheitlichem Körpertraining und nachhaltiger Leistungssteigerung bei zeitgleicher Minimierung des Verletzungsrisikos. Was in der Theorie nun ganz plausibel klingt, wurde von den Nike-Experten auch in der Praxis ansprechend umgesetzt. Bevor es losgeht, müssen die Übungen jedoch erst mal aufs Smartphone geladen werden (etwa 285). Anschließend stehen vier unterschiedliche Kategorien zur Auswahl: „get lean“, „get toned“, „get strong“ und „get focused“. Die erste Kategorie bietet hocheffektive Cardio-Übungen, die beim Abnehmen helfen. Hinter „get toned“ verbergen sich Einheiten zum Muskelaufbau und zur Straffung verschiedener Körperregionen. „Get Strong“ zielt, wie der Name schon sagt, darauf ab, die eigenen Muskeln unter Zuhilfenahme von Gewichten zu stärken. In der letzten Kategorie „get focused“ finden sich 15-Minuten-Trainings, mit denen bestimmte Muskelgruppen z.B. am Bauch oder Po gezielt aufgebaut werden sollen.

Nach einer raschen Online-Registrierung trainiert man mit Hope Solo und Co. Clevere Übersicht: im Übungs-Hauptmenü finden sich alle wichtigen Informationen rund um das aktuelle Workout.

Nach einer raschen Online-Registrierung trainiert man mit Hope Solo und Co. Das kluge Belohnungsystem fördert die Motivation.

Interaktives Workout

Um unterschiedlichen Fitness-Levels gerecht zu werden, gibt es im Nike Training Club die Möglichkeit, zwischen drei Schwierigkeitsstufen zu wählen. So kommen sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene und Trainingsprofis voll auf ihre Kosten. Sobald ein Workout gestartet wird, erscheint die erste Übung am Bildschirm des Smartphones oder Tablets. Ein Timer am oberen Bildschirmrand zeigt die verbleibende Gesamt-Workout-Zeit, während ein kleiner Zähler am unteren Rand angibt, wie lange die aktuelle Übung noch dauert. Hinter einem unscheinbaren Info-Button verbergen sich Schritt-für-Schritt Anleitungen zur Ausführung der Trainings. Zusätzlich steht eine Video-Anleitung zur Verfügung. Dafür, dass man auch tatsächlich an der Stange bleibt, sorgt der freundliche Audio-Guide. Bonus: Wer nur mit seiner Lieblingsmusik richtig in Schwung kommt, kann über das App-Menü Songs aus der eigenen Playlist wählen.

Ohne Fleiß, kein Preis

Definierte Körperpartien und die perfekte Bikinifigur – bis dahin ist es mitunter ein langer Weg, der viel Disziplin fordert. Damit das Training ein wenig leichter fällt und etwaige Durchhänger schneller überbrückt werden können, hat sich das Team vom Nike Training Club ein besonderes Belohnungssystem ausgedacht. Nach einer bestimmten Anzahl an Trainingsminuten verdient man sich einen so genannten Badge, also eine Auszeichnung, so wie man sie beispielsweise von Foursquare kennt. Wer fleißig Badges sammelt, erhält Zugang zu speziellen Bonus-Workouts oder aber auch Rezepte und Ernährungstipps, die bei der Umsetzung eines gesunden Lebensstils helfen.

Clevere Übersicht: im Übungs-Hauptmenü finden sich alle wichtigen Informationen rund um das aktuelle Workout.

Clevere Übersicht: im Übungs-Hauptmenü finden sich alle wichtigen Informationen rund um das aktuelle Workout.

Prominente Unterstützung

Als renommierte Sportmarke will Nike natürlich nicht auf die Unterstützung prominenterTestimonials verzichten. Und so gewährt die schöne US-Torhüterin Hope Solo Einblicke in ihr persönliches Fitnessprogramm, während Rihannas Personal Trainer zeigt, wie sich ein Superstar richtig in Form hält. Wer wissen will, wie die Profis trainieren, der muss jedoch selbst ordentlich Gas geben. Die Videos der prominenten Sportler gibt es nämlich nur im Rahmen des Belohnungssystems.

Fazit

Schwitzen im Fitness-Studio war gestern, individuelles Workout mit dem Nike Training Club ist heute. Dieser mobile Personal Trainer steht rund um die Uhr zur Verfügung und überzeugt auf ganzer Linie. Die Workouts sind umfassend und kosten etwas Überwindung, belohnt wird man jedoch mit einer tollen Figur und einem noch besseren Gefühl. Dass die App lediglich in Englisch zur Verfügung steht, fällt dank guter Visualisierung der einzelnen Übungsschritte kaum ins Gewicht. In Sachen Fitness ist die App „Nike Training Club“ nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer ein absoluter Geheimtipp und erhält von uns eine klare Empfehlung.

[pb-app-box pname=’com.nike.ntc‘ name=’Nike Training Club‘ theme=’light‘ lang=’en‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen