App-Review: Nexar AI Dashcam (Unreleased)

Tam Hanna 9. Dezember 2016 Kommentare deaktiviert für App-Review: Nexar AI Dashcam (Unreleased) Kommentar(e)
App-Review: Nexar AI Dashcam (Unreleased) Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Diese noch in der Entwicklung befindliche App zeichnet Informationen zu deiner Fahrt mit dem PKW auf, damit du im Fall eines Unfalls besser argumentieren kanns. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

t

Du startest die App, meldest dich mit einem Facebook-Konto an, und platzierst dein Smartphone hinter der Windschutzscheibe. Ab diesem Zeitpunkt nimmt die Kamera die Umgebung auf und speichert alles für später ab.

Intelligente Cam

Dashcams sind – auch als App – nichts Neues. Dieses Programm legt allerdings ein sehr intelligentes Aufnahmeverfahren an den Tag. Der Entwickler nützt Verfahren der künstlichen Intelligenz, um nur dann aufzuzeichnen, wenn etwas Relevantes passiert.

Dies ist hilfreich, weil dadurch Speicher und Akku gespart wird. Der Nachteil ist, dass du dieser Erkennungsintelligenz ausgeliefert bist und im Fall des Falles nur rund 40 Sekunden vor und 40 Sekunden nach dem Event vorweisen kannst.

1

Intelligente Vernetzung

Ob der derzeit geringen Verbreitung des Programms stecken die Netzwerkfunktionen in den Kinderschuhen. Die dahinter stehende Idee ist indes schon jetzt genial: Telefone tauschen in Echtzeit Informationen mit dem Entwickler aus, der so im Laufe der Zeit ein akkurates Bild über die Straßenzustände erhält. Die App kann dadurch zum Beispiel aber auch vorwarnen, wenn du dich in eine Region begibst, in der die anderen Verkehrsteilnehmer sehr aggressiv fahren.

2

Technisch ausgereift

Auch wenn Nexar im Moment noch in der Betaphase ist, das Programm funktioniert problemlos. Achte solltest du allerdings darauf, dass die Übertragung von Videodaten viel Bandbreite in Anspruch nimmt. Zudem musst du berücksichtigen, dass die Daten in die USA wandern – dies ist ob der sowieso unklaren Rechtslage im deutschsprachigen Raum unter Umständen ein Problem.

3

Fazit

Wer viel Auto fährt und ein wenig paranoid veranlagt ist, der braucht diese App. Ob man im Ernstfall die Videos vor Gericht überhaupt verwenden kann, ist aber nicht ganz klar – und auch von Land zu Land unterschiedlich geregelt. Hier solltest du einen Anwalt konsultieren.

[pb-app-box pname=’mobi.nexar.dashcam‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen