Aviate: Neuer, kontextabhängiger Launcher in Beta-Phase gestartet

Daniel Kuhn 16. Oktober 2013 1 Kommentar(e)

Launcher gibt es für Android wie Sand am Meer. Die meisten ähneln sich dabei allerdings sehr und unterscheiden lediglich in den Features um die sie den Stock-Launcher erweitern. Der neue Launcher Aviate will sich aber von der Masse abheben, indem er ein neues Konzept verfolgt und Informationen je nach Kontext anzeigt und macht dabei eine extrem gute Figur.

aviate-grafik

Nachdem ich bereits eine Vielzahl von unterschiedlichen Launchern ausprobiert habe, ist mir aufgefallen, dass ich in letzter Zeit immer weniger Interesse daran hatte, mich durch die Tausenden Einstellungsmöglichkeiten durchzuwühlen und ein immer minimalistischeres Setup mit dem Android Stock-Browser genutzt habe. Als ich dann einen Invite für die Alpha-Phase von Aviate erhalten hatte, war ich gleich hin und weg. Der Launcher wählt einen grundlegen anderen Ansatz, der vielmehr an Google Now, als einen klassischen Android-Launcher erinnert und dem Smartphone buchstäblich ein komplett anderes, minimalistisch, schickes Gesicht verpasst.

Auf dem Homescreen lassen sich nur wenige Widgets ablegen und zwei Reihen lassen sich mit je 5 Apps belegen, die häufig genutzt werden. Mehr ist aber auch nicht nötig, denn je nach Tageszeit oder Standort wechselt der Launcher automatisch in unterschiedliche Szenen, die jeweils andere Funktionen und Apps einblenden, wenn man auf die Statusleiste am oberen Bildschirmrand tippt.

aviate-launcher-screenshots-1

Sollte die vorgeschlagene Szenerie mal nicht passen, kann man Links neben dem Homescreen weitere auswählen, und zudem auch Orte in der Umgebung auswählen, die aus der Foursquare-Datenbank gezogen werden. So findet man auch in fremden Gegenden immer was Leckeres zu Essen, ohne Foursquare selber nutzen zu müssen – praktisch!

aviate-launcher-screenshots-2

Damit ist Aviate mit dem Latein aber noch nicht am Ende, denn die Apps werden auf intelligente Weise in Kategorien eingeteilt und rechts neben dem Homescreen angezeigt. Diese Einteilung funktioniert beeindruckend gut und sollte mal eine App fehlen, oder fehl am Platz sein, kann man natürlich manuell nachhelfen. Rechts neben dieser Kategoriensammlung findet sich dann die komplette App-Liste, alphabetisch sortiert.

aviate-launcher-screenshots-3

Aviate kann nicht nur durch sein minimalistisches und wahnsinnig schickes Aussehen begeistern, auch seine Intelligenz ist schlicht verblüffend. Sicher ist der Launcher nicht jedermanns Sache, wer sein Smartphone gerne bis ins letzte Detail seinen eigenen Wünschen anpasst, wird mit Aviate definitiv nicht glücklich – wer sein Smartphone allerdings einfach nutzen und dabei so wenig wie möglich an den Einstellungen schrauben will, sollte schnellstmöglich einen Invite für noch geschlossene Beta-Phase beantragen.

Quelle: Aviate

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen