Drei: Apps können jetzt über die Rechnung des Mobilfunkers bezahlt werden

Redaktion 15. Mai 2014 0 Kommentar(e)

Alle Kunden des österreichischen Mobilfunkanbieters Drei aufgepasst: Ab sofort gibt es die Möglichkeit, Apps mit einer Lastschrift auf der Rechnung zu bezahlen. Das heißt, du musst keine Kreditkarte mehr hinterlegen oder Gutscheine für den Play Store kaufen.

play_store_main

Nachdem die österreichischen Android-Nutzer nun schon seit einiger Zeit auch die Möglichkeit haben, sich über Gutscheinkarten Apps zu kaufen, gibt es jetzt noch eine weitere Alternative zur Kreditkarte. Durch die Einführung seitens Drei/3 haben die Kunden des Mobilfunkanbieters jetzt auch noch zusätzlich die Möglichkeit sich Apps zu kaufen, die bei der nächsten Rechnung zu bezahlen sind.

drei_bezahlen_rechnung

Solltest du ein Kunde von Drei sein, bekommst du beim Kauf einer App die unterschiedlichen Bezahlmöglichkeiten aufgezeigt. Die Bezahlung via Kreditkarte bzw. Gutscheincode ist ja nichts Neues. Neu hinzugekommen ist nur „Abrechnung über Drei aktivieren“. Wählt man diesen Punkt aus, wird man automatisch weitergeleitet um Telefonnummer, Name und Adresse anzugeben. Sobald diese Informationen richtig eingegeben wurden, kannst du mit dem Bezahlvorgang fortfahren und die App über deine Drei-Rechnung bezahlen.

Damit schließen auch die Österreichischen Mobilfunkanbieter langsam aber sicher auf und rüsten die Funktion, die es schon seit geraumer Zeit in Deutschland gibt, nach. Zumal kannst du jetzt, sofern du schon eine Kreditkarte hinterlegt hast, diese wieder rausnehmen, sofern du irgendwelche Bedenken hast, Verweis NSA-Skandal.

Quelle: Drei (via: AndroidNext)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen