Neue Match 3-App für Android zum neuen Disney-Film „Maleficent – Die dunkle Fee“

17. Mai 2014 0 Kommentar(e)

Inspiriert von dem epischen 3D Fantasy-Abenteuer „Maleficent – Die dunkle Fee“, das am 29. Mai in den deutschen Kinos startet, werden die Spieler in der „Free to play“-App auf eine aufregende Reise mitgenommen, in der es unzählige knifflige Herausforderungen zu lösen gibt.

2014-05-17 09.36.43

Das 3D Fantasy-Abenteuer mit Oscar-Preisträgerin Angelina Jolie in der Titelrolle erzählt die Geschichte von Maleficent, der bösen Fee aus dem Disney-Klassiker Dornröschen. Passend zum Film gibt es von Disney nun auch ein „Match 3“-Spiel. Hier tauschen und schieben Spieler verzauberte Edelsteine auf dem Spielbrett, um Kombinationen von drei oder mehr Steinen zu bilden.

Von den Machern des Spielehits Frozen Free Fall kommt nun das  "Match 3"-Rätselabenteuer "Maleficent Free Fall"

Von den Machern des Spielehits Frozen Free Fall kommt nun das „Match 3“-Rätselabenteuer „Maleficent Free Fall“

Spieler nutzen Maleficents grüne Magie, um Edelsteine derselben Farbe verschwinden zu lassen, rufen den Raben Diaval, der sich in die Tiefe stürzt und damit die Steine neu anordnet oder benutzen Dornenranken um ganze Reihen gleichzeitig zu vernichten. Im Zuge des Spiels werden neue einzigartige Power-Ups freigeschaltet und die Spieler erleben Maleficents unerbittlichen Drang nach Rache.

Mystische, ins Ohr gehende Musik und düstere Grafik kombiniert mit jeder Menge Levels ergeben ein Spiel, das im Play Store zur Recht eine Bewertung von 4,5 aufweist.

Wenn du solche Spiele liebst, musst du „Maleficent Free Fall“ einfach mal ausprobieren, es kostet ja nichts. Einen Test werden wir nachliefern.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen