Apple: Streaming-Service Beats Music soll im Juni starten

6. März 2015 0 Kommentar(e)

Der neue Apple-Musikstreamingdienst lässt weiter auf sich warten: Neuesten Gerüchten wird der Kulthersteller aus Cupertino den neuen Dienst, der momentan noch unter dem Titel „Beats Music“ firmiert, erst Mitte des Jahres vorstellen. Bislang war man von einer Präsentation im März ausgegangen.

Auch interessant: Apple, Google und Co. müssen 415 Millionen Dollar-Strafe zahlen

Die Technik hinter Beats Music soll die Basis für Apples eigenen Musik-Streaming-Service werden.

Die Technik hinter Beats Music soll die Basis für Apples eigenen Musik-Streaming-Service werden.

Auf der WWDC, der World Wide Developers Conference, soll es endlich so weit sein: Die Keynote der Veranstaltung dürfte Apple als passende Bühne für die Präsentation des neuen Musikdienstes genügen, der Termin ist für den 08. Juni 2015 festgelegt. Überraschend kommt die aktuelle Wendung nicht: Apple hat offenbar leichte Probleme, den Dienst auf allem Plattformen zu implementieren, zudem hatte der Kauf von Beats wohl auch weitreichende administrative Konsequenzen zur Folge. Das Resultat: Apple hängt den eigenen Plänen massiv hinterher, ursprünglich hätte der neue Musikdienst Anfang des Kalenderjahres vorgestellt werden sollen.

Apple schraubt weiter fleißig am hauseigenen Musik-Streamingdienst.

Apple schraubt weiter fleißig am hauseigenen Musik-Streamingdienst.

Fans rund um den Globus müssen sich nun also in Geduld üben, wenngleich das Ziel weiterhin mit aller Kraft angestrebt wird: Nicht umsonst sucht Apple momentan nach Android-Entwicklern, Beats Music – oder wie immer das fertige Endprodukt dann auch heißen mag – soll schließlich plattformübergreifend auf den Markt geworfen werden. Das heißt, dass sich neben Apple-Nutzern auch jene von Android, Windows und Konsorten über den neuen Service freuen dürfen. Auch in preislicher Hinsicht dürfte das interessant werden: 7,99 US-Dollar soll das Monatsabo kosten, womit Apple satte zwei US-Dollar im Monat günstiger wäre als Spotify oder Google Play Music.

Mehr Infos werden wir dann wohl erst am 08. Juni bekommen. Wir tippen auf eine Veröffentlichung des Services mit iOS 9, vielleicht zieht das Apple-Team aber auch die Zügel an und schafft eine Implementierung in iOS 8.4. Wann die Android-App in den Play Store kommt, ist indes ebenfalls noch unklar.

Quelle: 9to5mac [via Engadget]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen