KitKat: Erste Screenshots von Android 4.4 aufgetaucht

Tam Hanna 23. September 2013 2 Kommentar(e)

Trotz der PR-technischen Zusammenarbeit zwischen Google und Nestle ist bisher nur wenig über KitKat bekannt – Google verspricht auf der offiziellen Webseite der neuen Android-Version lediglich diverse Verbesserungen im Bereich der Benutzerschnittstelle.

Vor wenigen Stunden bekamen einige amerikanische Newsdienste eine Gruppe von Screenshots zugespielt. Als Erstes erschien ein Bild, das den neuen Homescreen auf einem Google Nexus 4 zeigt:

So könnte der Homescreen von Android 4.4 (aka KitKat) aussehen...

So könnte der Homescreen von Android 4.4 (aka KitKat) aussehen…

Motiv Nummer zwei zeigt die neu gestaltete Wählen-Anwendung. Schon hier fällt auf, dass sich die Farbe der Statusleiste auf der Oberseite des Bildschirms – zumindest in diesen Bildern – nach dem Rest des Bildschirminhalts richtet:

Alle Ähnlichkeiten mit Skype für Android sind rein zufällig (Bildquelle: AndroidPolice)

Alle Ähnlichkeiten mit Skype für Android sind rein zufällig (Bildquelle: AndroidPolice)

Die Messaging-App zeigt im leeren Zustand eine als „Mr Jingles“ bezeichnete Figur. Dieses von Google geschaffene Comic-Glöckchen dient in Google + als Anzeiger für Notifications und andere Ereignisse. Die Verwendung in Messaging sorgt bei AndroidPolice für Kosternierung: einerseits ist es natürlich eine gewisse „Verwässerung“ des Markenzeichens – was hat eine Glocke mit dem Fehlen von Nachrichten zu tun. Andererseits wäre es auch vorstellbar, dass man bei Google pragmatisch schon existierende Grafiken recycelt:

Mir Jingles - das Google+-Maskottchen ist in einem der geleakten Screenshots klar ersichtlich. (Bildquelle: AndroidPolice)

Mir Jingles – das Google+-Maskottchen ist in einem der geleakten Screenshots klar ersichtlich. (Bildquelle: AndroidPolice)

Zu guter Letzt gibt es auch ein neues Foto der About-Ansicht:

Im Rahmen des Leaks wurde auch ein Foto des About-Buildschirms online gestellt (Bildquelle: AndroidPolice)

Im Rahmen des Leaks wurde auch ein Foto des About-Buildschirms online gestellt (Bildquelle: AndroidPolice)

Noch ist nicht klar, ob es sich hierbei um Mock-Ups oder um echtes Bildmaterial handelt. Es ist sehr einfach, einem Gerät mittels Bilderviewer ein komplett anderes GUI unterzuschieben – Fans haben damit in der Vergangenheit immer wieder für Furore gesorgt.

AndroidPolice geht aufgrund des Verhaltens der Quelle davon aus, dass die Bilder nicht echt sind – nachdem der Lieferant um weitere Daten gebeten wurde, ist er plötzlich verstummt. Das ist nicht unbedingt vertrauenserweckend, die Quelle kann aber auch schlichtweg Angst vor Offenlegung bekommen haben.

Andererseits rückt die Auslieferung von KitKat immer näher. Aus diesem Grund müssen immer mehr Personen Zugang zum System bekommen – desto mehr Leute ein Beta-ROM auf ihrem Handy haben, desto mehr potentielle Leak-Quellen tauchen auf.

Denkt ihr, dass diese Screenshots echt sind? Oder handelt es sich dabei nur um ein gut gemachtes Mock-Up eines Fans?

Quelle: AndroidNext

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen