Project Switch: HTC One-Mod soll bald hin- und herwechseln zwischen AOSP-Android und Sense erlauben

Tam Hanna 9. Juli 2013 1 Kommentar(e)

Das HTC One ist extrem attraktiv – Google hat es sogar in sein AOSP-Projekt aufgenommen, und bietet eine Spezialversion des Geräts mit normalem Android an. Ein neuer Mod erlaubt euch eventuell bald, das beste aus beiden Welten in Anspruch zu nehmen.

Schon bisher war es möglich, zwischen den beiden Systemen hin- und herzuwechseln. Der brutalstmögliche Weg bestand darin, die Firmware auszutauschen: ein zeitraubender Prozess, der zudem bei einem Stromausfall zu einem gebrickten Gerät führt. Dass ein Firmware-Flash in der Regel nicht nebenbei „mirnichts-dirnichts“ zu erledigen ist, ist nur ein zusätzliches Ärgernis.

Paul O’Brien – der Brite ist der Hauptentwickler des MoDaCo-ROMs – hat nun in seinem Twitterfeed angekündigt, dass er an einer Methode arbeitet, die Nutzern „das Beste aus beiden Welten“ anbietet. Das bedeutet, dass du je nach Wunsch zwischen der Sense-Oberfläche und der von Google selbst implementierten Benutzerschnittstelle wechseln darfst.

Noch gibt es über die hinter MoDaCo.Switch stehende Technologie nur wenige Informationen. In einer Story auf AndroidAuthority ist nun der folgende Screenshot aufgetaucht, der das Programm in Aktion zeigen soll:

MoDaCo Switch soll euch das Wechseln zwischen den Benutzerschnittstellen erleichtern - dieses bei AndroidAuthority aufgetauchte Bild zeigt einen Dialog. (Bildquelle: AndroidAuthority)

MoDaCo Switch soll euch das Wechseln zwischen den Benutzerschnittstellen erleichtern – dieses bei AndroidAuthority aufgetauchte Bild zeigt einen Dialog. (Bildquelle: AndroidAuthority)

Die „ideale“ Lösung wäre, dass der Wechsel zwischen den beiden Benutzerschnittstellen ohne einen Reboot des Telefons vollziehbar wäre – ob das auch in der Praxis so ausgeliefert wird, steht indes noch nicht fest. Ebenso wenig Informationen gibt es über das Erscheinungsdatum des Mods.

Immerhin schließt O’Brien nicht aus, dass sich Switch irgendwann auch in Richtung des Galaxy S4 bewegen soll. Das erfordert allerdings jede Menge Entwicklungsarbeit – die Betriebssystemoberflächen von HTC und Samsung unterschieden sich in vielen Aspekten, die wahrscheinlich ein Rewrite der meisten Komponenten des Switch-Mods erforderlich machen. Aus diesem Grund ist davon auszugehen, dass die Entwicklung der Samsung-Version noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Wir halten euch jedenfalls auf dem Laufenden. Bis wir weitere Informationen haben, würden wir euch über eure Meinung freuen – lasst uns wissen, ob euch dieser Dienst anspricht und ob ihr euch schon einmal ein Telefon mit zwei Benutzerschnittstellen gewünscht habt.

Quelle: AndroidAuthority

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen