Interview zeigt Zukunft von Google Glass

Redaktion 2. Januar 2013 2 Kommentar(e)

Ein von IEEE Spectrum veröffentlichtes Interview mit Babak Parviz gibt uns einen Einblick in den Prozess sowie in die Zukunft von Google Glass.

Babak Parviz ist der Zuständige für das Google Glass-Projekt und somit die richtige Anlaufstelle für Informationen zu der innovativen Brille. Seit der Vorstellung auf der Google I/O hat man seitens Google nichts mehr von der AR-Brille erfahren. Parviz gibt nun allerdings in einem Interview einen kleinen Einblick in die Entwicklung und vor allem in die Zukunft von Google Glass.

Man ist sich noch nicht zu 100 Prozent sicher, was Google Glasses machen soll.

Parviz meint, dass man noch nicht 100%ig sicher ist, was die Brille machen soll, sprich, was das Unternehmen damit machen möchte. Man habe sich allerdings auch nicht die Erschaffung einer Augmented Reality-Plattform als Ziel gesetzt, allerdings werde man auf dem Weg zum Ziel der Brille nicht daran vorbeikommen, so Parviz. Weiters erwähnt der Chef, dass Google plant, die Vorbestellungen der Brillen dieses Jahr zu versenden. Damit Google Glass auch massentauglich wird, ist es möglich, diese durch ein Touch-Pad, Sprachkommandos sowie Kopf-Gesten zu steuern. Derzeit ist das Team damit beschäftigt, Anrufe mit der Brille entgegenzunehmen und die Akkuleistung zu verbessern.

Was haltet ihr von der Brille? Werdet ihr euch ein solches Gerät anschaffen oder noch ein paar Jahre warten? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Quelle: IEEE Spectrum (via: TalkAndroid)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen