Sicherheitslücke gefährdet zahlreiche Android Apps

Philipp Lumetsberger 7. Dezember 2020 Kommentare deaktiviert für Sicherheitslücke gefährdet zahlreiche Android Apps Kommentar(e)

Im Laufe der Jahre wurden Smartphones immer öfter das Ziel von Hackerangriffen. Zwar gelten die Betriebssysteme iOS und Android mittlerweile als sehr sicher, auf Apps trifft dies allerdings nur bedingt zu. Das Softwareunternehmen Check Point hat vor kurzem eine Sicherheitslücke entdeckt, mit der Cyberkriminelle durch einen Schadcode Apps unterwandern und die Daten des Smartphonebesitzers ergaunern können.

android_man

Laut den Experten des IT-Unternehmens befindet sich die Schwachstelle in der Core Library von Google Play. Diese hat Google allerdings schon im April 2020 behoben, aber einige App-Entwickler haben ihre Anwendungen seit diesem Zeitpunkt nicht mehr auf den neuesten Stand gebracht und greifen weiterhin auf die fehlerhafte Core Libary-Version zurück. Gefährdet sind dem Bericht zufolge unter anderem die Browser-App Microsoft Edge, die Dating-Plattformen Grindr und OKCupid sowie der Messenger-Dienst Viber.

Quelle: Check Point Reserach

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen