Apple iPhone 6: Verkaufsschlager nimmt Android Marktanteile ab

Redaktion 9. Januar 2015 1 Kommentar(e)

Es scheint so, als hätte Apple mit dem neuen iPhone 6 einen wahren Verkaufsschlager auf den Markt gebracht, denn die Marktanteilzahlen sind seit der Vorstellung der neuen Smartphones weltweit gestiegen. Wir beleuchten hier die Ursachen und Gründe für die höheren Absatzzahlen.

Auch interessant: Meizu MX4: Das High-End iPhone 6 mit Android kommt nach Deutschland

iPhone_6_web

Mit dem iPhone 6 hat sich Apple erstmals in neue Gefilde vorgewagt und eine deutlich größere Smartphones vorgestellt. Mit dem 4,7 Zoll großen iPhone 6 und dem 5,5 Zoll großen iPhone 6 Plus ist jetzt das Hauptargument der Android-Nutzer, von wegen die iPhones hätten ein zu kleines Display, weggebrochen. Anscheinend sind viele bisherigen Nutzer des Google-Betriebssystems abgesprungen und haben zum Unternehmen aus Cupertino gewechselt, denn die Android-Marktanteilzahlen sind weltweit gesunken, während Apple zugelegt hat. Einzige Ausnahme ist Japan.

Großbritannien: Hier wohnen die Apple-Fans

In konkreten Zahlen bedeutet das folgendes: In Europa ist der Marktanteil von Android auf 69,9 Prozent gesunken. Zum gleichen Zeitpunkt (September, Oktober, November) im Jahr 2013 konnte Googles mobiles Betriebssystem noch 73,1 Prozent halten, sprich man musste einen Verlust von 3,2 Prozent beklagen. Extrem ist der Schwenk in Großbritannien. Dort hat Android 6,7 Prozent verloren, während Apple einen Zuwachs verzeichnen konnte. Die Verkäufe der iPhones sind dort im Vergleich zum Vorjahr um 12,2 Prozent gestiegen.

In den Vereinigten Staaten konnte Apple auch ordentlich zulegen. Um 4,3 Prozent mehr iPhones wurden in dieser Periode mehr verkauft als im Vorjahr. Allgemein führten die iPhones die Verkaufscharts in den Monaten September, Oktober und November an. In erster Linie sind dafür die Mobilfunkbetreiber Verizon und AT&T verantwortlich.

Nur in Japan kein Zuwachs

Etwas überraschend sind die Zahlen aus dem Reich der Mitte. Obwohl dort viele lokale Hersteller, wie Xiaomi oder OnePlus, auf die Android-Plattform setzen und den Markt förmlich überschwemmen, ist der Marktanteil von Apple gestiegen. Um 1,1 Prozent konnte man in China zulegen, wodurch das Unternehmen aus Cupertino derzeit bei 18,1 Prozent des Smartphone-Marktes hält. Japan hat sich von den neuen iPhones unbeeindruckt gezeigt, denn dort ist der Marktanteil von Apple sogar gesunken.

Ursachen für die hohen Absatzzahlen

In erster Linie ist mit Sicherheit einmal die Veränderung hinsichtlich der Display-Größe ein Grund für die steigenden Verkaufs- und Marktanteilzahlen. Des Weiteren sind die Absatzzahlen der iPhones sehr Saisonabhängig. Während direkt nach der Vorstellung noch ein regelrechter Hype um das Gerät gemacht wird, so interessiert es gegen Anfang des darauffolgenden Jahres kaum jemanden mehr.

Quelle: Kantar Worldpanel

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen