Android L: Entwickler zeigt erste inoffizielle ROM für Nexus 7 (2012)

8. Juli 2014 1 Kommentar(e)

Spannende Nachrichten für alle Besitzer eines Nexus 7 (2012): Ein Entwickler hat für das ältere der beiden Nexus-Tablets ein Android L-ROM entwickelt.

Auch interessant: Commandr: Neue App weitet Google Now-Kommandos auf Hardware-Funktionen aus

Ein Entwickler hat die erste Android L-Portierung für das Nexus 7 (2012) bereitgestellt.

Ein Entwickler hat die erste Android L-Portierung für das Nexus 7 (2012) bereitgestellt.

Bislang sind ja nur das Nexus 7 (2013) in der WLAN-Version und das Nexus 5 in den Genuss der neuesten Android-Version gekommen, Besitzer eines älteren Nexus-Gerätes schauen offiziell noch durch die Finger. Das ändert sich ab sofort: Ein findiger Entwickler hat eine inoffizielle ROM für das Nexus 7 aus dem Jahr 2012 veröffentlicht, die allerdings noch mit einer Menge Kinderkrankheiten kämpft.

Entwickelt wurde die ROM auf Grundlage des Android L-SDK – Google hat die neueste Android-Version zumindest teilweise ins AOSP integriert, Entwickler kommen also recht einfach an die notwendigen Codes. Da allerdings noch sämtliche Treiber fehlen, war die Portierung dennoch alles andere als einfach, was auch die fehlerhafte Umsetzung erklärt. Momentan ist die ROM noch nicht einsatzfähig, unter anderem fehlen einige grundlegende Funktionen wie Bluetooth oder NFC. Es gilt aber: Für eine SDK-Portierung funktioniert das Ganze schon recht ordentlich, mit Hilfe der Community sollten die Bugs in nächster Zeit auch behoben werden können.

Wer den Spaß probieren möchte, muss das allerdings über MultiROM machen: Mit der Recovery können Nutzer mehrere ROMs gleichzeitig installieren, die fehlerhafte Android L-ROM kann also zu Testzwecken installiert werden, das Nexus 7 bleibt dennoch lauffähig. Wann sich Google zu Wort meldet und die offiziellen Versionen verteilt ist momentan noch unklar, es wird aber wohl noch eine Weile dauern. Auch die Herrschaften von CyanogenMod und Co. halten sich bislang noch vornehm im Hintergrund – die Leistung des Entwicklers ist also umso höher einzuschätzen.

Werdet ihr euch die unfertige ROM flashen?

Quelle: XDA-Developers (via androidnext)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
oliver

Oliver Janko   Redakteur

Studiert in Wien und schreibt Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen