Gameboy Color läuft auf Android Wear (Video)

Redaktion 14. Oktober 2014 0 Kommentar(e)

Letzte Woche haben wir über ein Projekt berichtet, wo ein 16 jähriger Hacker Windows 95 auf einer Gear Live zum Laufen gebracht hat. Nun hat der gleiche Entwickler einen funktionstüchtigen Gameboy Color-Emulator auf der Smartwatch installiert.

Auch interessant: Android Wear: Microsoft veröffentlicht Tastatur, mit der du Buchstaben auf der Smartwatch malen kannst

Nicht nur Android Wear-Apps laufen auf den Smartwatches sondern auch der Gameboy Color-Emulator.

Nicht nur Android Wear-Apps laufen auf den Smartwatches sondern auch der Gameboy Color-Emulator.

Mit Android Wear hat Google im Rahmen der Google I/O die erste hauseigene Plattform vorgestellt, um Benachrichtigungen ganz einfach aufs Handgelenk zu bringen. Viele Entwickler arbeiten auch daran und versuchen mit unterschiedlichen Entwicklungen die Produktivität weiter zu steigern.

Interessante Projekte von Davenport

Im Falle von Corbin Davenport ist das aber eher weniger der Fall. Er versucht die Smartwatch-Geräte für andere Zwecke zu missbrauchen. So hat er zum Beispiel bereits eine Windows 95-Version auf der Uhr zum Laufen gebracht. Das Betriebssystem aus dem Jahre 1995 war aber erst der Anfang, denn jetzt hat er es bereits geschafft den Gameboy Color, erschienen im Jahr 1998, auf einer Gear Live zum Laufen zu bringen. Dazu verwendet er einen entsprechenden Emulator, sowie ein Bluetooth Gamepad, mit welchem die Befehle erteilt werden.

Anleitung gibt’s dazu

Für all jene die auch einen Gameboy am Handgelenk haben wollen, bietet Davenport eine Anleitung an. Trotzdem sollte man mit der Android Debug Bridge (ADB) vertraut sein. Wer sich durch den Prozess aber quält, der wird nicht nur mit einem Gameboy am Handgelenk belohnt, sondern kann dann folglich auch herkömmliche Android Apps auf der Uhr ausführen. Unter Berücksichtigung diverser Restriktionen durch fehlende Sensoren und geringerer Leistung.

Auch wenn das Ganze nicht gerade praktikabel ist oder besser gesagt nicht sonderlich viel bringt, so ist es dennoch ein sehr interessantes und spannendes Projekt, dass uns zeigt was die Geräte, die wir so unscheinbar auf unseren Handgelenken tragen, eigentlich auf dem Kasten haben.

Schreibt uns eure Meinungen dazu bitte in die Kommentare.

Quelle: Corbin Davenport (via: AndroidAuthority)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen