Lockscreen von Samsungs Galaxy-Smartphones kann ausgehebelt werden

Tam Hanna 21. März 2013 2 Kommentar(e)

Der Lockscreen der diversen Handies verbreitet ein falsches Sicherheitsgefühl – in den letzten Monaten gelang es Angreifern immer wieder, sich in das Innere eines gesperrten Handies vorzugraben.

Terrence Eden hat Samsung schon einmal Kopfschmerzen verursacht. Sein diesmaliger Workaround erlaubt sogar das Umgehen des als sicher geltenden Passwortschutzes . die Vorgehensweise sieht so aus:

  1. Not-Anrufknopf drücken
  2. Nicht existente Telefonnummer wählen
  3. Fehlermeldung quittieren
  4. Zurück drücken – der Bildschirm der aktuellen App erscheint kurz und nimmt Aktionen an

Als Beleg liefert der Sicherheits-Experimentierer folgendes Video von einem Galaxy SIII:

Mittlerweile sind auch Videos von anderen Samsung-Handies aufgetaucht. Die Koreaner wissen über das Problem, haben dafür aber noch keine wirksame Lösung. Zur Erschwerung der Attacke empfehlen Sie das Deaktivieren der Fensteranimationen – völligen Schutz bietet das freilich nicht.

Wer sensible Daten auf seinem Smartphone lagert, sollte das Gerät ab jetzt noch vorsichtiger behandeln. Bei aktivierter Laufwerksverschlüsselung sollte es genügen, im Ernstfall den Akku sofort herauszureißen – ohne Passwort kommt das System dann nämlich nicht mehr an die Daten.

P.S. Dieses Problem betrifft anscheinend nur Geräte mit TouchWiz-UI…

Quelle: Terrence Eden

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen