Mit der App Fyuse kannst du interaktive Panoramavideos herstellen

Hartmut Schumacher 21. Dezember 2014 1 Kommentar(e)

Wenn dir herkömmliche Fotos oder Videos nicht eindrucksvoll genug erscheinen, dann kannst du jetzt zur App Fyuse greifen, um auf unkomplizierte Weise Panoramavideos anzufertigen, die sich interaktiv betrachten lassen.

Auch interessant: Dank Virtual Reality live bei einem Paul-McCartney-Konzert

Mit der App Fyuse ist es möglich, Panoramavideos aufzunehmen, die du dann später in Form von interaktiven Fotos betrachten kannst. (Bildschirmfotos: Fyusion)

Mit der App Fyuse ist es möglich, Panoramavideos aufzunehmen, die du dann später in Form von interaktiven Fotos betrachten kannst. (Bildschirmfotos: Fyusion)

Die App Fyuse „ist ein Durchbruch in der digitalen Fotografie, die einen grundlegenden Wandel verspricht bei der Art, wie wir visuelle Erfahrungen einfangen und teilen.“ Soweit der Hersteller.

Was bedeutet das in der Praxis? Mit der App lassen sich kurze Panoramavideos aufnehmen, die du später in Form von interaktiven Fotos betrachten kannst.

Um das Video aufzunehmen, richtest du die Kamera des Smartphones auf das Motiv und bewegst das Smartphone dann. Beim Betrachten des Videos siehst du zunächst ein Standbild. Wenn du dann aber wiederum das Smartphone bewegst, so bewegst du dich damit auch durch das Panorama, das du in dem Video aufgenommen hast. Anders als bei traditionellen Panoramafotos bekommst du dabei aber auch die Bewegungen zu sehen, die in den Momenten der Aufnahme stattgefunden haben.

So revolutionär wie die Farbfotografie?

„Wenn du Fyuse-Fotos erst einmal ausprobiert hast, wirst du danach süchtig sein“, behauptet Dr. Radu B. Rusu, Geschäftsführer und Mitgründer des Fyuse-Herstellers Fyusion. „Wir glauben, dass die Fyusion-Technologie das Fotografieren genauso dramatisch verändern wird, wie es die Farbfotografie im 19. Jahrhundert getan hat.“

Das mag ein wenig übertrieben sein. Aber tatsächlich bereitet das Herumspielen mit Fyuse viel Vergnügen. Die aufgenommenen Fotos wirken interessanter als statische Fotos und sind interaktiver als herkömmliche Videos.

Die App erlaubt es, Gegenstände, die auf den Videos zu sehen sind, mit Notizen zu versehen. Darüber hinaus ist es möglich, die Videos zu schneiden. Die fertigen Kunstwerke kannst du im Fyuse-eigenen sozialen Netz verteilen oder aber per Facebook. Und nicht zuletzt bietet das Programm Messenger-Funktionen zum Versenden von Nachrichten zwischen den Anwendern.

Quellen: Fyusion, Play Store

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen